Fahrerlaubnisbehörde

Wichtige Kund*inneninformation

Persönliche Vorsprachen sind bis auf Weiteres ausnahmslos nach vorheriger Terminvereinbarung möglich. 

In dringenden Fällen ist die Fahrerlaubnisbehörde per E-Mail (Fahrerlaubnisbehoerde@Hannover-Stadt.de) oder telefonisch (Tel.-Nr. 0511 / 168-40706) erreichbar. 

Bitte beachten Sie, dass ein Zutritt in das HannoverServiceCenter und die Bürgerämter nur mit einem Mund-Nase-Schutz möglich ist und im gesamten Gebäude die Abstandsregelung von 1,5 Metern gilt. Auch im Gespräch mit unseren Mitarbeitenden bitten wir, einen Mund-Nase-Schutz zu tragen.

Neue Automatikregelung 

Ab 1. April 2021 kann die praktische Führerscheinprüfung der Klasse B auf einem Fahrzeug mit Automatikgetriebe abgelegt werden, ohne dass die Fahrerlaubnis auf das Führen von Fahrzeugen mit Automatikgebetrieben beschränkt wird. Voraussetzung dafür ist, dass während der praktischen Fahrschulausbildung mindestens zehn Fahrstunden auf einem Fahrzeug mit Schaltgetriebe absolviert werden. Die Fahrschule muss bescheinigen, dass die Fahrschülerin oder der Fahrschüler in der Lage ist, auch ein Fahrzeug mit Schaltgetriebe der Klasse B sicher, verantwortungsvoll und umweltbewusst zu führen.

Bitte kreuzen Sie bei Nutzung dieser Möglichkeit in Ihrem Antrag auf Erteilung einer Fahrerlaubnis an, dass Sie die Schlüsselzahl 197 in den Führerschein eingetragen haben möchten.

Diejenigen, die die gesamte Ausbildung auf einem Automatikfahrzeug absolvieren und anschließend ausschließlich Fahrzeuge mit Automatikgetriebe nutzen, kreuzen bitte die Eintragung der Schlüsselzahl 78 an.

Sofern Sie die praktische Prüfung auf einem Fahrzeug mit Schaltgetriebe ablegen, müssen Sie keine weiteren Angaben machen. Sie dürfen anschließend sowohl Fahrzeuge mit Schaltgetriebe als auch mit Automatikgetriebe führen.

Zur Terminvergabe der Fahrerlaubnisbehörde

Für folgende Führerscheinangelegenheiten können auch in den Bürgerämtern Termine gebucht werden:

  • Ersterteilung für die Klassen AM, A1, A2, A, B, BE, L und T,
  • Begleitetes Fahren mit 17,
  • Ersatzführerschein,
  • Umstellung,
  • Internationaler Führerschein und
  • Änderungen im Führerschein.

Zur Terminvergabe der Bürgerämter  

Wenn Ihnen eine persönliche Antragstellung nach Terminvereinbarung nicht möglich ist, können die Anträge und Unterlagen auch per Post an die Fahrerlaubnisbehörde, Am Schützenplatz 1, 30169 Hannover übermittelt oder in einem Umschlag adressiert an die Fahrerlaubnisbehörde in den Hausbriefkasten am Eingang E des HannoverServiceCenter eingeworfen werden. Nach Prüfung Ihres Antrages erhalten Sie eine Rechnung mit einer Buchungsnummer. Bitte überweisen Sie die Gebühren dann auf das angegebene Konto zu der angegebenen Buchungsnummer, damit wir Ihre Zahlung zuordnen können. Bitte beachten Sie, dass diese Variante aufgrund des höheren Bearbeitungsaufwandes zu einer längeren Bearbeitungsdauer führen kann.

Fahrerlaubnisbehörde online

  • Allgemeine Terminvergabe:

Landeshauptstadt Hannover

Terminvergabe bei der Fahrerlaubnisbehörde

Terminvereinbarung für Einwohner*innen der Landeshauptstadt Hannover.

lesen
  • Antrag auf Ausstellung einer Fahrerkarte:

Fahrerkarte online beantragen

Online-Antragsverfahren der Fahrerlaubnisbehörde Hannover

lesen

Schriftlich möglich

Allgemeinverfügung der Landeshauptstadt Hannover vom 09.04.2020

Häufig gestellte Fragen

Wie lange ist ein Sehtest gültig?

Bei Antragstellung darf der Sehtest nicht älter als zwei Jahre sein. Maßgeblich ist der Tag der Ausstellung der Bescheinigung.

Wie viele Unterrichtseinheiten zur Ersten Hilfe muss ich absolviert haben?

Nachweise über Schulung in Erster Hilfe müssen mindestens neun Unterrichtseinheiten umfassen. Sie gelten unbefristet.

Verschiebt sich die Frist zur Fahrerlaubnisprüfung in Theorie oder Praxis aufgrund der Corona-Pandemie?

Sofern der Fristablauf für die Ablegung einer theoretischen oder praktischen Prüfung in den Zeitraum vom 14.12.20 bis zum 31.03.21 fällt, wird die Frist vom bisherigen Ablaufdatum um sechs Monate verlängert.

Benötige ich eine Karteikartenabschrift?

Wenn die Fahrerlaubnis nach dem 01.01.1999 erteilt wurde, ist grundsätzlich keine Karteikartenabschrift erforderlich.