HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Landeshauptstadt Hannover

Anmeldung einer Wohnung: Zuzug nach Hannover

Die folgende Leistungsbeschreibung gilt für die Landeshauptstadt Hannover.
Sie sind aus einer anderen Gemeinde/Stadt oder dem Ausland nach Hannover gezogen und möchten sich anmelden?

Welche Unterlagen werden benötigt?

  • Ihr Personalausweis sowie die Ausweisdokumente aller anzumeldenden Familienmitglieder
  • Sofern vorhanden, Ihr Reisepass bzw. die Reisepässe der anzumeldenden Familienmitglieder
  • Ausländische Mitbürgerinnen und Mitbürger benötigen ihre Pässe oder anerkannte Passersatzpapiere
  • Eine Wohnungsgeberbestätigung, womit der "Überlasser", in der Regel der Vermieter der Wohnung, den Einzug aller Familienmitglieder bestätigt. Die Vorlage eines Mietvertrages ist nicht ausreichend (Formular siehe unter "Anträge & Formulare").
  • In Einzelfällen kann es sein, dass weitere Unterlagen benötigt werden (z. B. Urkunde mit Übersetzung über eine Eheschließung im Ausland). Informationen zur Anerkennung ausländischer Urkunden finden Sie auf der folgenden Seite des Auswärtigen Amts: https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/reise-und-sicherheitshinweise/konsularinfo/internationaler-urkundenverkehr

Kosten und Gebühren

Die Anmeldung ist gebührenfrei.

Welche Fristen muss ich beachten?

Meldefrist: Sie müssen sich innerhalb von zwei Wochen nach Bezug Ihrer neuen Wohnung anmelden. Sollte innerhalb der Frist kein Termin mehr im Bürgeramt verfügbar sein, gilt uns die Terminbuchung als Nachweis für die Fristeinhaltung.

Bearbeitungsdauer

Ihre Anmeldung wird sofort vorgenommen. Ihre Anmeldebestätigung können Sie gleich mitnehmen.

Wie ist der Ablauf?

Für die Anmeldung müssen Sie grundsätzlich persönlich zu uns kommen.

Bei Anmeldungen von gemeinsam zuziehenden Familien mit minderjährigen Kindern reicht es aus, wenn ein Elternteil die Anmeldung vornimmt. Dies gilt nur, wenn die Eltern verheiratet sind.

Um das Ausfüllen des Vordrucks brauchen Sie sich nicht zu kümmern. Dies wird von uns an den Beratungsplätzen für Sie erledigt. Sie müssen Ihre Anmeldung lediglich unterschreiben.

Wenn Sie von außerhalb nach Hannover zuziehen und ihre bisherige Wohnung in einer anderen Stadt oder Gemeinde aufgeben, können Sie sich anmelden, ohne sich bei Ihrer ehemaligen Gemeinde abzumelden.

Hinweise:

  • Wenn Sie innerhalb Hannovers umgezogen sind und sich ummelden möchten, informieren Sie sich bitte hier.
  • Neugeborene, die im Inland geboren wurden, müssen nur dann angemeldet werden, wenn sie nicht in die gemeinsame Wohnung der Eltern oder die Wohnung der Mutter aufgenommen werden.
  • Für die Anmeldung von Kindern und Jugendlichen bis zum vollendeten 16. Lebensjahr muss die Person sorgen, in deren Wohnung das Kind oder der Jugendliche einzieht.
  • Wenn minderjährige Kinder oder Sorgeberechtigte künftig nicht mehr für eine gemeinsame Wohnung gemeldet sind oder wenn die alleinige Wohnung oder Hauptwohnung des Kindes von einem Sorgeberechtigten zum anderen Sorgeberechtigten verlegt werden soll, ist grundsätzlich das Einverständnis des nicht-mitziehenden Sorgeberechtigten vorab nachzuweisen (Einverständniserklärung siehe unter "Anträge & Formulare").

Anträge und Formulare

Rechtsgrundlagen

§ 19 Bundesmeldegesetz (BMG)
§ 54 Bundesmeldegesetz (BMG)

Zuständige Stellen

sortiert nach Entfernung zu

Der Eingang zum Bürgeramt Aegi © Ilona Hottmann
Vor einem siebenstöckigem Gebäude am Bemeroder Rathausplatz ist ein ebenerdiger Anbau mit dem Bürgeramt Bemerode zu sehen, der über eine Rampe und eine Treppe zu erreichen ist. © LHH (Foto: Ilona Hottmann)
Außenansicht des Bürgeramtes Döhren © LHH (Foto: Ilona Hottmann)
Außenansicht des Bürgeramtes Herrenhausen © LHH (Foto: Ilona Hottmann)
Bürgeramt Linden © LHH (Foto: Ilona Hottmann)
Außenansicht Bürgeramt Podbi-Park © LHH (Foto: Ilona Hottmann)
Bürgeramt Ricklingen © LHH (Foto: Ilona Hottmann)
Bürgeramt Sahlkamp im gleichen Gebäude wie der Stadtteiltreff Sahlkamp © Landeshauptstadt Hannover