HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

November 2018
11.2018
M D M D F S S
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 1 2
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Auf Jobsuche?

Landeshauptstadt Hannover

Ausweisdokumente: Reisepass

Die folgende Leistungsbeschreibung gilt für die Landeshauptstadt Hannover.
Sie benötigen einen Reisepass?

Für deutsche Staatsangehörige, die in Hannover gemeldet sind, kann der Antrag auf einen Reisepass bei jedem der acht Bürgerämter im Stadtgebiet gestellt werden.

Welche Unterlagen werden benötigt?

  • Ihr bisheriger Personalausweis, Reisepass oder Kinderreisepass
  • Ein aktuelles Lichtbild (Größe 45 x 35 mm) mit Frontalaufnahme und neutralem Hintergrund. Als aktuell wird grundsätzlich ein Foto angesehen, das nicht älter als sechs Monate ist und dem gegenwärtigen Erscheinungsbild des Inhabers entspricht. (Genaueres dazu siehe Foto-Mustertafel der Bundesdruckerei.)
  • Bei Minderjährigen ist die Einverständniserklärung der Sorgeberechtigten (siehe "Links & Downloads") sowie die Begleitung durch einen Sorgeberechtigten bei der Antragstellung erforderlich
  • Bei Namensänderung oder Unklarheiten der Namensschreibweise ist eine Personenstandsurkunde (Geburts-/Heiratsurkunde) erforderlich.

Kosten und Gebühren

  • 37,50 Euro für Personen, die das 24. Lebensjahr noch nicht vollendet haben (Gültigkeit sechs Jahre).
  • 60,00 Euro für Personen ab dem vollendeten 24. Lebensjahr (Gültigkeit zehn Jahre).
  • Reisen Sie viel und reichen die Seiten Ihres Reisepasses nicht aus? Für zusätzlich 22,00 Euro erhalten Sie einen Reisepass mit 48 statt mit 32 Seiten.

Die Gebühr ist bei der Beantragung bar oder per girocard (EC) zu zahlen.

Bearbeitungsdauer

Die Gesamtbearbeitungszeit von der Beantragung bis zur Abholung beträgt mindestens vier bis sechs Wochen.

Benötigen Sie Ihren Reisepass früher, können Sie einen Express-Reisepass beantragen. Als Gebühr fallen hier zusätzlich 32,00 Euro an.

Die Herstellung von Expressreisepässen dauert in der Regel drei bis vier Arbeitstage. Eine Zusicherung über den genauen Lieferzeitpunkt ist damit jedoch nicht verbunden.

Wie ist der Ablauf?

Für die Beantragung des Reisepasses müssen Sie persönlich zu uns kommen. Das Ausfüllen eines Antrages ist nicht nötig. Alle Daten werden direkt am Bedienplatz erfasst. Sie müssen lediglich unterschreiben.

Sie können den Reisepass nicht direkt mitnehmen, da dieser in der Bundesdruckerei in Berlin hergestellt wird.

Ihren Reisepass können Sie in der Dienstelle abholen, in der Sie ihn beantragt haben. Bringen Sie bitte Ihren bisherigen Reisepass/Kinderreisepass mit. Für die Abholung können Sie jemanden bevollmächtigen. Der/Die Bevollmächtigte benötigt außer der schriftlichen Vollmacht einen eigenen Ausweis sowie Ihren bisherigen Reisepass/Kinderreisepass.

Sie können sich hier (bitte anklicken) online informieren, ob Ihr Reisepass bereits fertig ist und abgeholt werden kann. Dazu benötigen Sie die Seriennummer des von Ihnen beantragten Reisepasses. Diese Nummer finden Sie auf Ihrer Gebührenquittung.

 

Hinweise: Was sollte ich noch wissen?

  • Wenn Sie Ihre Geburts-/Abstammungsurkunde bzw. Ihr Familienbuch zur Hand haben, empfehlen wir, diese(s) mitzubringen.
  • Reisepässe können nicht verlängert werden.
  • Seit 2007 werden bei Beantragung zwei Fingerabdrücke (linker und rechter Zeigefinger) der beantragenden Person aufgenommen und als zusätzliches Sicherheitsmerkmal im Chip des Passes gespeichert.
  • Da sich in den Reisebestimmungen des Öfteren Änderungen ergeben, ist es ratsam, sich rechtzeitig vor Reiseantritt über besondere Anforderungen an die Reisedokumente zu informieren. Unverbindliche Beratung erhalten Sie im Reisebüro oder beim Auswärtigen Amt. Verbindliche Auskünfte kann das Konsulat bzw. die Botschaft des jeweiligen Reiselandes geben.
  • Ändert sich der Name mit Heirat oder Begründung einer Lebenspartnerschaft kann ein neues Dokument frühestens acht Wochen vor dem Termin beantragt werden. Die Bestätigung des Standesamtes ist mitzubringen.
  • Die Person, für die das Dokument ausgestellt werden soll, muss in Hannover mit Hauptwohnung gemeldet sein.
  • Neue Optik seit 01.03.2017: Weitere Infos auf der Website des Bundesministerium des Innern

Zuständige Stellen

sortiert nach Entfernung zu

Der Eingang zum Bürgeramt Aegi © Ilona Hottmann
Vor einem siebenstöckigem Gebäude am Bemeroder Rathausplatz ist ein ebenerdiger Anbau mit dem Bürgeramt Bemerode zu sehen, der über eine Rampe und eine Treppe zu erreichen ist. © LHH (Foto: Ilona Hottmann)
Außenansicht des Bürgeramtes Döhren © LHH (Foto: Ilona Hottmann)
Außenansicht des Bürgeramtes Herrenhausen © LHH (Foto: Ilona Hottmann)
Bürgeramt Linden © LHH (Foto: Ilona Hottmann)
Außenansicht Bürgeramt Podbi-Park © LHH (Foto: Ilona Hottmann)
Bürgeramt Ricklingen © LHH (Foto: Ilona Hottmann)
Bürgeramt Sahlkamp im gleichen Gebäude wie der Stadtteiltreff Sahlkamp © Landeshauptstadt Hannover