Untersuchungsstellen für Behandlungsanlagen von Altholz

Die folgenden Bestimmungen gelten nur für Bürger der Behörde Garbsen.

Betreiberinnen und Betreiber von Behandlungsanlagen zur Aufbereitung von Altholz für die Holzwerkstoffherstellung werden dazu verpflichtet, vierteljährlich Untersuchungen zu Schadstoffgehalten von Altholz durchführen zu lassen. Diese Untersuchungen sind durch unabhängige, von zentraler Stelle bestimmte Kontrollstellen vorzunehmen. Die Untersuchungen sind gemäß der Altholzverordnung (AltholzV) durchzuführen.

Urheber

Fachlich freigegeben durch

Niedersächsisches Ministerium für Umwelt, Energie und Klimaschutz

Mehr zum Thema

Untersuchungsstellen für Behandlungsanlagen von Altholz Bekanntgabe (Garbsen)

Betreiberinnen und Betreiber von Behandlungsanlagen zur Aufbereitung von Altholz für die Holzwerkstoffherstellung werden dazu verpflichtet, vierteljährlic...

lesen

Zuletzt aktualisiert: 09.12.2019