HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

Juni 2020
6.2020
M D M D F S S
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 1 2 3 4 5
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Auf Jobsuche?

Aktuelle Stellenangebote der Landeshauptstadt und der Region Hannover

Obdachlosenhilfe

Die folgende Leistungsbeschreibung ist nur für Bürgerinnen und Bürger der Kommune Burgwedel gültig.

Die wesentliche Aufgabe der Obdachlosenhilfe ist es, Menschen in besonders schwierigen sozialen Situationen, in finanziellen Notlagen oder in Wohnungsfragen zu helfen. Es werden umfassende Beratungen, persönliche Betreuung, finanzielle Unterstützung und Hilfen in sozialen Einrichtungen gewährt.

Spezielle Hinweise für - Einheitsgemeinde Burgwedel

Im Rahmen des Niedersächsischen Gesetzes über die öffentliche Sicherheit und Ordnung (Nds. SOG) sind die Städte und Gemeinden für die Unterbringung von obdachlosen Personen zuständig.

Obdachlos im polizei-/ordnungsrechtlichen Sinne ist derjenige,

  • der kein Dach über dem Kopf hat,
  • dem der Verlust seiner ständigen oder vorübergehenden Unterkunft unmittelbar droht,
  • dessen Wohnung die objektiven Anforderungen an eine menschenwürdige Unterkunft nicht mehr erfüllt, insbesondere wenn von ihr Gefahren für Leben und Gesundheit ausgehen (z.B. bei Baufälligkeit des Gebäudes, wenn die Unterkunft keinen menschenwürdigen Schutz vor den Unbilden der Witterung mehr bietet und wenn kein Raum für die notwendigsten Lebensbedürfnisse vorhanden ist),
  • wer aufgrund ordnungsbehördlicher Einweisung in einer Notunterkunft untergebracht ist.

Gleichzeitig dürfen diese Personen aufgrund besonderer sozialer Schwierigkeiten oder aus sonstigen Gründen nicht in der Lage sein, für sich, ihren Ehegatten und ihre nach § 1602 BGB unterhaltsberechtigten Angehörigen, mit denen sie gewöhnlich zusammen leben, aus eigenen Kräften und Mitteln eine Unterkunft zu beschaffen.

In jedem Einzelfall erfolgt eine Prüfung der Kriterien durch das Ordnungsamt, bevor eine Einweisung in eine Obdachlosenunterkunft erfolgt.

Jeder in eine Obdachlosenunterkunft Eingewiesene ist verpflichtet, sich ständig um die Beschaffung von Wohnraum zu bemühen, da die Einweisung nicht auf Dauer erfolgt.

Die Stadt Burgwedel verfügt über unterschiedliche Unterkünfte, in denen Obdachlose untergebracht werden können. Die dort untergebrachten Personen werden von einem Sozialpädagogen beraten und betreut.

Wer von Obdachlosigkeit bedroht oder bereits obdachlos ist, sollte sich an das Ordnungsamt der Stadt Burgwedel wenden.

Welche Unterlagen werden benötigt?

  • Personalausweis oder Reisepass
  • Meldebescheinigung

Kosten und Gebühren

Es fallen keine Gebühren an.

Welche Fristen muss ich beachten?

Es müssen keine Fristen beachtet werden.

An wen muss ich mich wenden?

Die Zuständigkeit liegt beim Landkreis und der kreisfreien Stadt, in dem/der Sie Ihren Wohnsitz haben.

Bemerkungen

Spezielle Hinweise für - Einheitsgemeinde Burgwedel

3.6 Satzung über die Erhebung von Gebühren für die Benutzung der Obdachlosenunterkünfte in der Stadt Burgwedel
Satzung über die Unterbringung von Obdachlosen und die Benutzung der Obdachlosenunterkünfte in der Gemeinde Burgwedel

Urheber

Zuständige Stellen

sortiert nach Entfernung zu

Stadt Burgwedel

Ansprechpartner/innen:

Ansprechpartner/innen: