Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Nachbericht

Adventmarkt auf dem Sahlkampmarkt

Am 8. Dezember 2017 wurde es trotz Regens wieder bunt auf dem Marktplatz im Sahlkamp.

Leider steckte der Nikolaus mit seinem Schlitte im Stau fest, so dass die Mitveranstalter Hajo Arnds und Harry Rothmann – hier mit Nikolausmützen v.l.n.r. – die Leckereien an die Kleinen und Großen verteilt haben. © Harry Rothmann

Leider steckte der Nikolaus mit seinem Schlitte im Stau fest, so dass die Mitveranstalter Hajo Arnds und Harry Rothmann – hier mit Nikolausmützen v.l.n.r. – die Leckereien an die Kleinen und Großen verteilt haben.

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Buntes Flair auf dem Sahlkampmarkt" öffnete um 14 Uhr der kleinste Adventmarkt in Hannover seine Tore. In dem vorweihnachtlich geschmückten, über 100 qm großem Zelt wurde den Besuchern von vielen privaten, sozialen und gewerblichen Anbietern ganz unterschiedliche Dinge geboten.

So gab es Waffeln und ein Bastelangebot vom NaDu-Kinderhaus, kleine Geschenke der Juniorfirma der Herschelschule, Bratwürstchen vom Nachbarschaftscafé, Glühwein vom Optiker Herrn Busse, Holzbastelleien und heißen Kakao vom Stöber-Treff-Sahlkamp, Apfelpunsch vom NachbarschaftsDienstLaden und selbstgemachten Schmuck von einer Bewohnerin – und das alles zu moderaten Preisen.

Bezirksbürgermeister Harry Grunenberg eröffnete den Adventsmarkt und begrüßte alle Besucherinnen und Besucher und wünschte den Veranstaltern gutes Gelingen. Zwischendurch sang der Kinderchor "Bunte Töne" unter Leitung von Irina Janz und musikalischer Begleitung durch Konstantin Schneider Weihnachtslieder.

Im gemütlich geschmückten Adventszelt auf dem Sahlkampmarkt haben die Kinder des Chors "Bunte Töne", unter Anleitung von Irina Janz und unter musikalischer Begleitung von Konstantin Schneider, mit kräftiger Stimme Weihnachtslieder vorgetragen. © Harry Rothmann

Im gemütlich geschmückten Adventszelt auf dem Sahlkampmarkt haben die Kinder des Chors "Bunte Töne", unter Anleitung von Irina Janz und unter musikalischer Begleitung von Konstantin Schneider, mit kräftiger Stimme Weihnachtslieder vorgetragen.

Auch einige Schülerinnen der Musikschule trugen mit dem E-Klavier Weihnachtslieder vor.

Natürlich gab es wie in jedem Jahr für die Kinder ein Karussell und die Eselkutsche des Stadtteilbauernhofs. Außerdem konnten sich die kleinen und großen Besucher/innen vor dem großen Adventszelt an einem knisternden Feuer in einer Feuerschale aufwärmen.

Der Höhepunkt des Adventsmarkts sollte der Besuch des Nikolaus werden, aber der steckte leider mit seinem Schlitten im Stau fest – schade! Aber natürlich sollten die Kinder nicht zu kurz gekommen und die Veranstalter haben in Vertretung für den Nikolaus die Süßigkeiten an die Kinder und die Erwachsenen verteilt.