HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Mitmachen! Gewinnen! Helfen!

Stiftungs-Lotterie 2018

Endlich läuft sie wieder: Die große gemeinnützige Stiftungslotterie im Stadtbezirk Bothfeld-Vahrenheide. Veranstalter ist die Stadtteilstiftung Sahlkamp-Vahrenheide in Kooperation mit der St. Nathanael-Stiftung.

Die Stiftungsaktiven Ursula Schroers (hinten, 2. v. r.), Afra Gamoori (hinten, 3. v. r.), Wilm Janssen (hinten, 4. v. r.) und Bezirksbürgermeister Harry Grunenberg (hinten, 8. v. r.) werben für die Stiftungs-Lotterie 2018. Unterstützt werden sie von der Klasse 6 c, die sich über ihr gelungenes Projekt „Volle Möhre“ freut. © Stadtteilstiftung Sahlkamp-Vahrenheide

Die Stiftungsaktiven Ursula Schroers (hinten, 2. v. r.), Afra Gamoori (hinten, 3. v. r.), Wilm Janssen (hinten, 4. v. r.) und Bezirksbürgermeister Harry Grunenberg (hinten, 8. v. r.) werben für die Stiftungs-Lotterie 2018. Unterstützt werden sie von der Klasse 6 c, die sich über ihr gelungenes Projekt „Volle Möhre“ freut.

Zum achten Mal findet die Lotterie unter dem Motto „Mitmachen! Gewinnen! Helfen!“ statt. In den nächsten drei Monaten versorgt sie alle Spielfreudigen mit Losen. Dabei geht es nicht nur um das persönliche Glück, sondern vor allem um die Unterstützung sozialer Projekte. Denn der Erlös der Lotterie kommt in voller Höhe zwei sozialen Projekten im Stadtbezirk zugute. Dieses Jahr profitieren das Kinder- und Jugendprojekt der St. Nathanael-Stiftung in Bothfeld und das Projekt „Volle Möhre“ der IGS Sahlkamp/Vahrenheide. Letzteres wählte die Stadtteilstiftung zum „Projekt des Jahres 2018“.

Hinter dem Projekt „Volle Möhre“ verbirgt sich ein ansehnliches Gemüsebeet der IGS Sahlkamp/Vahrenheide. Die jetzige Klasse 6c installierte das Beet im letzten Jahr und bewirtschaftet es nun gemeinschaftlich. Unterstützung erhalten die Schüler und ihre beiden Lehrerinnen Birgit Ahrens und Nadin Polat von dem Berliner Verein „GemüseAckerdemie“. Getreu dem Motto „Grün is great“ pflanzt die Klasse Kartoffeln, Bohnen, Radieschen, Grünkohl, Kürbis, Tomaten, Mais und allerlei weiteres Gemüse. Das geerntete Gemüse dürfen die Schüler mit nach Hause nehmen. Darüber freuen sich die Eltern, denn das vielfältige Gemüse erweitert den Speiseplan der Familien. Oft müssen die Schüler im wahrsten Sinne des Wortes „auslosen“, wer welches Gemüse mit nach Hause nehmen darf. Die Begeisterung der jungen Gärtner geht soweit, dass sie sogar in den Sommerferien in die Schule kamen, um ihre Pflanzen zu gießen.

Die Organisatoren nennen ihre Lotterie liebevoll „Soziallotterie“, da alle Beteiligten gewinnen: Käufer, Stiftung und soziale Projekte wie „Volle Möhre“. Das Besondere an dieser Lotterie ist, dass die Gewinnchancen extrem hoch sind. Denn selbst wenn alle 7000 Lose verkauft werden, gewinnt jedes vierzigste Los einen Preis. Insgesamt gibt es 177 attraktive Preise im Wert von über 6300,- Euro zu gewinnen. Hauptgewinn ist ein Reise-Gutschein über 1000,- Euro. „Die Lotterie ist ein Highlight im Veranstaltungskalender der Stiftung. Mitmachen lohnt sich“, beteuert Ursula Schroers, Vorstandsvorsitzende der Stadtteilstiftung. 

Losverkauf

Interessierte können bis zum 13. Dezember Lose kaufen. Verkaufsstellen sind beispielsweise das FairKauf-Haus (Limburgstraße 1) in der Innenstadt, die St. Nathanael-Gemeinde (Einsteinstr. 45) in Bothfeld, die Sahlkamp-Apotheke (Elmstraße 14), der Kulturtreff Vahrenheide (Wartburgstraße 10) und viele mehr.

Ein Los kostet einen Euro, sechs Lose nur fünf Euro. Die Auslosung aller Gewinne findet am 13. Dezember ab 17 Uhr in einer öffentlichen Veranstaltung im Kulturtreff Vahrenheide statt, der Eintritt ist frei. Während dieser Veranstaltung wird MdB Kerstin Tack, Schirmfrau der Stadtteilstiftung, den Namen des Projekts bekanntgeben, das den Wettbewerb „Projekt des Jahres 2019“ gewinnt.

Auf der Internetseite ist eine Liste aller Gewinne veröffentlicht.

Weitere Informationen: