Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Eröffnung

Neue Kleiderkammer für Buchholz-Kleefeld

Nach der Schließung des Oststadtkrankenhauses wurde am 5. Dezember 2017 in der Buchnerstraße 13b in Groß-Buchholz eine neue Kleiderkammer eröffnet. Die Trägerschaft der Kleiderkammer übernimmt nun der Verein gEMiDE (Verein zur Förderung des gesellschaftliches Engagements von Migrantinnen, Migranten und Deutschen).

Die Eröffnung begann feierlich um 11 Uhr. Unter den geladenen Gästen und Gratulanten befanden sich, neben Unterstützern sowie Anwohnerinnen und Anwohnern, auch Bürgermeister Klaus Dieter Scholz und Bezirksbürgermeister Henning Hofmann sowie weitere Mitglieder der Verwaltung der Landeshauptstadt Hannover.

Die neue Kleiderkammer richtet sich in Zukunft nicht mehr nur an Flüchtlinge, sondern an alle bedürftigen Menschen des Stadtbezirkes Buchholz-Kleefeld unabhängig von ihrer Herkunft.

Die Räumlichkeiten der Kleiderkammer wurden von der Firmengruppe Gundlach hergerichtet und stehen den Ehrenamtlichen der Kleiderkammer nun zur Verfügung.

Auf Grund der großen Resonanz nach der Eröffnung bitten die Ehrenamtlichen auf Grund von Lagerkapazitäten, erst wieder ab Anfang Februar 2018 Kleiderspenden vorbei zu bringen. Die Annahme von Kleidung findet immer dienstags von 11 bis 17 Uhr und donnerstags von 13 bis 15 Uhr statt.

Weiterhin wird darum gebeten, nur saubere und unbeschädigte Kleidung abzugeben. Da die Räumlichkeiten für Lagermöglichkeiten begrenzt sind, werden nur saisonale Kleidungsstücke angenommen. Auch Bettwäsche und Geschirr können in der Kleiderkammer vorbeigebracht werden.

Die Ausgabe von Kleidung erfolgt dienstags von 14 bis 17 Uhr. Bettwäsche und Kinderkleidung sind kostenlos, ansonsten sind für drei Kleidungsstücke 1€ zu zahlen.