Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Kommunaler Präventionsrat Döhren-Wülfel

Ziel des Kommunalen Präventionsrates (KPR) Döhren-Wülfel ist es, vorbeugend gegen Gewalt zu wirken, z.B. gegen den Missbrauch von Drogen, gegen Vandalismus und gegen Gewalt in der Familie.

Die nächsten Sitzungen des Kommunalen Präventionsrates Döhren- Wülfel finden am 26. Januar, 9. März, 27. April, 12. Juni, 3. August, 28. September und am 16. November 2017, um 14 Uhr in der Gemeinwesenarbeit in der Ahornstraße 2 in Mittelfeld statt.

Logo des Kommunalen Präventionsrates Döhren-Wülfel © Kommunaler Präventionsrat Döhren-Wülfel

Logo des Kommunalen Präventionsates Döhren-Wülfel

Der Kommunale Präventionsrat (KPR) Döhren-Wülfel wurde vor etwa 20 Jahren durch einen Beschluss des Bezirksrates Döhren-Wülfel als Kommunaler Kriminalpräventionsrat (KKP) Döhren-Wülfel eingesetzt.  Im KPR Döhren-Wülfel arbeiten generationsübergreifend städtische Einrichtungen, Schulen, Polizei, Vertreterinnen und Vertreter der im Bezirksrat vertretenden Parteien und engagierte Bürgerinnen und Bürger im Stadtbezirk zusammen. Schwerpunkte der Arbeit waren überwiegend  Angebote für BewohnerInnen des Stadtbezirkes und Ausstellungen in Zusammenarbeit mit der Polizei und weiteren Institutionen, die mit einer Auftaktveranstaltung begannen und von Veranstaltungen und Führungen für Schülerinnen und Schüler begleitet wurden.

Themen in den letzten Jahren waren:

  • Beteiligungsprojekt für Grundschülerinnen und Grundschüler zur Gestaltung von Telekom  VerteilerKästen,
  • „Leben ohne Drogen“,  Ausstellung des Landeskriminalamt (LKA) Niedersachsen,
  • „Gegen Gewalt in Paarbeziehungen“, Ausstellung des LKA Niedersachsen im „Annastift Berufsbildungswerk“,
  • „Internet-ABC“ -  Arbeitsgemeinschaften an Grundschulen,
  • Wiederholt „Tag der Senioren“ in Kooperation  mit dem Seniorenservice, mit dem FZH Döhren, mit der Polizei und den Geschäftsleuten aus Döhren, Wülfel und Mittelfeld,
  • Diskussion über die Neuorganisation der Kinder- und Jugendarbeit im Stadtteil,
  • „Die braune Falle – eine rechtsradikale Karriere“  - eine Ausstellung des Verfassungsschutzes in Zusammenarbeit mit dem FZH Döhren, der Polizei  und dem Jugendschutz der LHH Hannover sowie
  • Unterstützung der Arbeit mit Migrantinnen, Migranten und Flüchtlingen im Stadtbezirk und
  • Öffentlichkeitsarbeit.

Vorsitzender:

Herr Manfred Milkereit (1. Vorsitzender)

Tel.: 0178-4781681 oder Kontakt über die Gemeinwesenarbeit Mittelfeld, Tel.: 0511-862323

KPR im Internet:

http://www.hannover-mittelfeld.de/stadtteil/kommunaler-praeventionsrat-kpr

Weitere Informationen: