Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Sanierung

Soziale Stadt Hainholz

Die Lebenssituation der Menschen vor Ort nachhaltig verbessern.

Der neue Eingang Hainholz © LHH

Stelen am Hainhölzer Bahnhof

Im Rahmen des Bund-Länder-Programms ‚Soziale Stadt’ wird seit 2001 im Zusammenwirken von Stadtverwaltung, Politikern und engagierten Einwohnern die Entwicklung und Optimierung der Infrastruktur des Stadtteils vorangetrieben. So wurde das Kinder- und Jugendhaus an der Voltmerstraße errichtet, das alte Hainhölzer Bad zu einem in Hannover einzigartigen Naturbad umgebaut, so wurde in der ehemaligen Alice-Salomon-Schule ein neues Kultur- und Bildungszentrum geschaffen und gleich nebenan eine neue Kindertagesstätte mit der Konzeption eines Familienzentrums. 

Drum herum entsteht Hainholz Grüne Mitte, ein ‚Park der Generationen’. Zudem wurden und werden innerhalb des Stadtteils beachtenswerte künstlerische Akzente gesetzt, so die Hainholz-Stele, das Fahnenprojekt, der Mosaikgarten, die Figurinen "König & Dame" und kürzlich nun die bunten Keramiktürme an der Hochbahnhaltestelle "Hainhölzer Markt".

All diese Erneuerung geben dem Stadtteil ein völliges neues Erscheinungsbild und bescheren den BewohnerInnen ein Plus an Lebensqualität.  

Weiter Informationen über den Stadtteil und das Geschehen in Hainholz:  

Dass Hainholz insbesondere auch ein hervorragender Gewerbestandort ist, darauf weist die Internetseite der von der Stadt Hannover engagierten Gewerbebeauftragten hin. Hier findet sich alles rund um das Gewerbe, aber auch nützliche Informationen zur Stadtteilentwicklung und der Hainhölzer Kulturlandschaft. http://www.hannoverhainholz.de/

Weitere Informationen zum Projekt "Soziale Stadt - Sanierung Hainholz" finden Sie hier: