HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Stadtchronik © Stadtarchiv Hannover

Stadtarchiv Hannover

Stadtarchiv Hannover

Stadtchronik Hannover online

Das Stadtarchiv Hannover stellt Daten und Fakten zur hannoverschen Stadtgeschichte online zur Verfügung.

Folgende Zeitabschnitte sind verfügbar:

1. Teil: 18.000 v. Chr. bis 1988
2. Teil: 1989 bis 2003
3. Teil: Ab 2016

Für die Jahre 2004 bis 2015 gibt es bisher leider keine Chronik.

Rechtshinweis

Die Dateien der Stadtchronik dürfen unter Nennung des Stadtarchivs Hannover als Urheber verwendet und weiterverbreitet werden. Die Veränderung sowie die kommerzielle Nutzung der Texte oder ihrer Teile ist ausgeschlossen. Es gelten die Bedingungen des Creative Commons-Standards CC-BY-NC-ND.

Hinweise zu Benutzung, Autoren und Quellen

Die Stadtchronik erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit oder Fehlerfreiheit. Korrekturvorschläge nimmt das Stadtarchiv Hannover gern entgegen. Die einzelnen Abschnitte unterscheiden sich aufgrund von unterschiedlicher Quellenbasis und Autorenschaft in folgender Weise: 

  
1. Teil: 18 000 v. Chr. bis 1988

Die Chronik bis 1988 wurde von Dr. Klaus Mlynek und Dr. Waldemar Röhrbein (†) 1991 unter folgendem Titel veröffentlicht: „Hannover Chronik. Von den Anfängen bis zur Gegenwart. Zahlen – Daten – Fakten“. Die Datei gibt die Manuskriptfassung der Chronik wieder und kann vereinzelt von der Druckfassung abweichen. Die Publikation ist vergriffen. Das Stadtarchiv dankt den Herausgebern – für Herrn Röhrbein Frau Marianne Röhrbein – sowie den weiteren Autoren Dieter Brosius (Zeitraum 1803-1918), Carl-Hans Hauptmeyer (1636-1802), Siegfried Müller (1255-1635) und den Angehörigen von Helmut Plath (†) (bis 1255) für die Freigabe der Publikationsrechte.

  
     
2. Teil: 1989 bis 2003

Die Chronik der Jahre 1989 bis 1996 hat der ehemalige Stadtarchivleiter Dr. Klaus Mlynek zusammengetragen. Sie basiert auf Artikeln der „Hannoverschen Allgemeinen Zeitung“ (HAZ) und „Neuen Presse“ (NP) sowie auf Veröffentlichungen der Stadtverwaltung. Die Chronik 1997 bis 2003 wurde von der Archivmitarbeiterin Uta Ziegan M.A. auf der Grundlage einer Datensammlung des ehemaligen Stadtarchivleiters Dr. Karljosef Kreter erstellt, bei der die HAZ als Quelle genutzt wurde.

     
  
3. Teil: Ab 2016

Seit 2016 wird die Chronik von der Archivmitarbeiterin Uta Ziegan M.A. auf der Grundlage der HAZ-Meldungen weitergeführt und jeweils jahrgangsweise online gestellt.