HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Stadtarchiv Hannover

Hannoversche Geschichtsblätter 74/2020

Neuerscheinung der "Hannoverschen Geschichtsblätter" 2020

Das Stadtarchiv Hannover präsentiert die 74. Ausgabe der Hannoverschen Geschichtsblätter (Neue Folge). © Stadtarchiv Hannover

Das Stadtarchiv Hannover präsentiert die 74. Ausgabe der Hannoverschen Geschichtsblätter (Neue Folge).

Aktuelle Forschungsarbeiten zur Stadtgeschichte wie zum Beispiel der Rollschuhbahn in der Eilenriede, zum Wirken von Mary Wigman oder der Geschichte der Kestner Gesellschaft im Nationalsozialismus

Wie jedes Jahr bieten die Hannoverschen Geschichtsblätter auch 2020 wieder zahlreiche informative Beiträge zu verschiedenen Aspekten der Stadtgeschichte. 

Im aktuellen Band gibt es beispielsweise Informationen zu den Initiator*innen und Nutzer*innen einer Rollschuhbahn an der Eilenriede von 1939 bis 1945, es gibt Hintergründe zu einem Schülerselbstmord im Jahr 1908 und die Biographie samt Überblick über die Bauten des Architekten Karl Siebrecht (1875–1952). Man kann Hermann Kestner auf seiner Reise nach Italien und Mary Wigmans Wirken in Hannover folgen und nachvollziehen, wie Johann Heinrich Redecker (1682–1764) in seiner hannoverschen Stadtchronik Fremde darstellte. Nach Springe führt ein Beitrag über Denkmäler für Heinrich Göbel, der die Glühlampe erfunden haben soll.

Der Band ist im Wehrhahn Verlag erschienen, enthält zahlreiche Abbildungen, umfasst 328 Seiten und ist im Buchhandel für 20 Euro erhältlich.

Für Nachfragen und auch Belegexemplare steht das Stadtarchiv Hannover unter der Rufnummer 168-47123 zur Verfügung.

Der Inhalt

Stadtbild

  • Birte Rogacki-Thiemann: Villa – Krankenhaus – Amt. Die Bau- und Entwicklungsgeschichte des Dienstgebäudes des Niedersächsischen Landesamts für Denkmalpflege
  • Thomas Pavel: »Ein wirklich gutes Werk für Hannover?« Georg Kolbes »Menschenpaar« am Maschsee
  • Annika Wellmann-Stühring: »Freie Bahn den Rollschuhen!« Die Rollschuhbahn an der Eilenriede 1939 bis 1945            

Personen

  • Mathias Zisenis: Biographie des Amsterdamer Stadtbildhauers Anthonie Ziesenis im Lichte zeitgenössischer Quellen
  • Gabriele Eilert-Ebke und Hans Ebke: Das tragische Ende des hannoverschen Hofbeamten Joseph August Cleeves (1780 – 1847)
  • Barbara und Ulrich Scheuermann: »Neulich erinnerte J. Grimm an unsern liter. Vereinsplan.« Karl Goedeke als spiritus rector eines Bibliophilischen Vereins in Hannover
  • Thorsten Henke: Hermann Kestners erste Reise nach Italien im Jahr 1831 
  • Gerhard Schneider: Der Fall Georg Lohmann: Ein »Schülerselbstmord« in Hannover im Jahr 1908
  • Sid Auffarth: Der Architekt Karl Siebrecht (1875 – 1952)
  • Ines Katenhusen: Beindorff, Bier, Bode. Zur Geschichte der Kestner Gesellschaft im Nationalsozialismus
  • Martina Jung: „… geradezu atemversetzend war die Wirkung auf den Zuschauer“. Die Tänzerin und Choreografin Mary Wigman und ihre Bezüge zu Hannover 

Vereine und Institutionen

  • Christa Petke: 175 Jahre Hauptgruppe Hannover des Gustav-Adolf-Werks 1844 – 2019
  • Ricardo da Silva Costa: Zwangssterilisation in der Nervenklinik Langenhagen 1934 – 1939               

Erinnerungskultur         

  • Christian Schlöder: Neugier und Vorurteil – Beschreibung von Fremden in den Chroniken des hannoverschen Kammerschreibers Johann Heinrich Redecker (1682 – 1764)
  • Hans-Christian Rohde: Die Glühlampe – eine deutsche Erfindung? Über die Heinrich-Göbel-Denkmäler in Springe am Deister               

Chronik

  • Sabine Graf: Vereinschronik des Historischen Vereins für Niedersachsen 184. Vereinsjahr 2019/2020

 
Eine Gesamtliste aller seit 1898 in den Hannoverschen Geschichtsblättern erschienenen Artikel finden Sie hier.