HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Offene Fälle

Im Folgenden werden einige ausgewählte Recherchefälle vorgestellt, in denen der NS-Raubgut-Verdacht auf Grund fehlender Informationen zu den rechtmäßigen Eigentümer*innen bisher nicht eindeutig geklärt werden konnte oder in denen die Suche nach den Erb*innen bzw. Rechtsnachfolger*innen bislang erfolglos verlief.
  
Hier bitten wir Sie um Mithilfe: Können Sie einen der handschriftlichen Einträge entziffern? Kennen Sie einen der Stempel oder Exlibris? Oder verfügen Sie über Informationen, die uns helfen können, Familienangehörige oder Rechtsnachfolger*innen einer der beraubten Personen oder Institutionen zu finden? Dann melden Sie sich bitte bei uns.
  
Bei den hier vorgestellten Fällen handelt es sich um eine kleine Auswahl.
   
Sämtliche im Rahmen der Provenienzforschung an der Stadtbibliothek Hannover identifizierten NS-Raubgut-(Verdachts-)Fälle sind in der kooperativen Provenienzdatenbank Looted Cultural Assets recherchierbar.