Dr. Arthur Bluhm

1 Buch aus dem Eigentum von Dr. Arthur Bluhm wurde gefunden. Die Stadtbibliothek hatte den Band 1946 aus Beständen des NSDAP-Gauarchivs Südhannover-Braunschweig übernommen.
   
Arthur Bluhm, geb. 1899 in Cekzin, Westpreußen, studierte Philosophie und orientalische Philologie in Berlin und Würzburg, wo er 1924 promoviert wurde. Parallel studierte er an der Berliner Hochschule für die Wissenschaft des Judentums. 1927 wurde Bluhm zum Rabbiner ordiniert. Ab 1928 arbeitete er in Krefeld als Oberrabbiner. Im Zuge des Novemberpogroms 1938 wurde Bluhm verhaftet und im Konzentrationslager Dachau interniert. Nach seiner Haftentlassung Ende Dezember 1938 emigrierte er gemeinsam mit seiner Ehefrau Johanna Herta Bluhm, geborene Heimann (geb. 1906; gest. 1979) in die USA. Dort war er ab 1941 als Rabbiner in der B’nai Israel Congregation in Amarillo, Texas, und von 1943 bis 1956 zudem bei der US-Luftwaffe in Dalhart und Pampa, Texas, tätig. Arthur Bluhm starb 1962 in Amarillo, Texas.
  
Derzeit wird nach Bluhms Familienangehörigen bzw. Erb*innen gesucht.
 
Verfügen Sie über Informationen, die uns bei der Suche nach Arthur Bluhms Familienangehörigen bzw. Erb*innen weiterhelfen können? Dann melden Sie sich bitte bei uns.
    

Arthur Bluhms Buch in der Provenienzdatenbank Looted Cultural Assets:

https://lootedculturalassets.de/index.php/Detail/objects/248084 

Autogramm Dr. Arthur Bluhm