HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Hans Pasch

Ein Buch aus dem Besitz von Hans Pasch wurde im Bestand der Stadtbibliothek Hannover gefunden. Die Stadtbibliothek hatte den Band 1946 aus Beständen des Archivs des NSDAP-Gaus Südhannover-Braunschweig übernommen.
 
Hans Pasch, geboren 1895 in Hannover, war gelernter Schriftsetzer. Seit Anfang der 1920er Jahre war er u.a. im Deutschen Metallarbeiter-Verband, der Sozialistischen Arbeiter Jugend, als Vorsitzender des Reichsbanners Schwarz-Rot-Gold in Goslar sowie als Vorsitzender der SPD in Herne politisch aktiv. Nach der Machtübernahme der Nationalsozialisten tauchte Pasch zunächst für einige Monate in Hamburg unter, bevor er im Herbst 1933 nach Dänemark flüchtete. Von Kopenhagen aus unterstützte er im Rahmen seiner Tätigkeit für die Exil-SPD (Sopade) eine Widerstandsgruppe gegen den NS in Hildesheim. Hans Pasch verstarb vermutlich in den 1970er Jahren in Schweden.
 
Derzeit wird nach Paschs Familienangehörigen bzw. Erb*innen gesucht.
 
Verfügen Sie über Informationen, die uns bei der Suche nach Hans Paschs Familienangehörigen bzw. Erb*innen weiterhelfen können? Dann melden Sie sich bitte bei uns.
 
Das Buch und die Besitzspuren von Hans Pasch in der Provenienzdatenbank Looted Cultural Assets: http://lootedculturalassets.de/index.php/Detail/Object/Show/object_id/247936
 

Stempel "Hans Pasch" © Stadtbibliothek Hannover

Stempel "Hans Pasch"