Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Haus der Jugend © LHH

Fortlaufendes Angebot

Kompositionsunterricht

Wege zu einer individuellen Komponistenpersönlichkeit.

Schüler beim Klavierspielen © LHH

Eigene Kompositionen erstellen

Unterrichtsinhalte

  • Analyse musikalischer Ausdrucksformen und deren Entwicklung in den verschiedenen Epochen
  • Vermittlung kompositionstechnischer Grundlagen
  • Anstöße zur Entwicklung eines eigenen Personalstils
  • Anfertigen eigener Kompositionen

Unterricht
Fortlaufendes Angebot für 2-6 Teilnehmende. Wöchentlicher Unterricht. Pro TeilnehmerIn werden 20 Minuten gestellt, die hierdurch entstehende Gesamtzeit wird gemeinsam in flexibler Aufteilung zwischen Gruppen- und Intensivsequenzen genutzt.

Unterrichtstermin
Donnerstags, ab 17:45 Uhr, Musikschule der Landeshauptstadt Hannover, Haupthaus, Maschstr. 22-24.

Lehrkraft
Tatjana Prelevic

Start
 Ab Oktober 2014 fortlaufend. Einstieg jeweils zu den Monatsanfängen möglich.

Unterrichtsgebühr
540 Euro jährlich, monatliche Rate: 45 Euro

Antrag auf Ermäßigung aus wirtschaftlichen Gründen möglich. Automatische Geschwisterermäßigung, zusätzliche Anrechnung des Gutscheins aus dem Bildungs- und Teilhabepaket.

Für Nachfragen steht zur Verfügung: Andreas Bürgel, Fachleitung SVA, Telefon: 168-44282

Der Unterricht wendet sich an alle, die selbst komponieren lernen und Musik bewusster wahrnehmen und beurteilen möchten. Sinnvoll ist ein Einstiegsalter ab 14 Jahren. Instrumentalunterricht und Grundkenntnisse in allgemeiner Musiklehre und Harmonielehre werden vorausgesetzt.

Im Unterricht erhalten die SchülerInnen einen Überblick über die wichtigsten musikalischen Strömungen der verschiedenen Epochen. Ein Schwerpunkt liegt auf der Analyse der bedeutendsten Stilparameter des 20. Jahrhunderts.
Einen entscheidenen Aspekt des Unterrichts stellt das analytische Hören von Musik als Anregung zur Diskussion und Entwicklung der eigenen Kreativität dar. Ziel des Unterrichts ist es, Anstöße zur Herausbildung einer eigenen Komponistenpersönlichkeit zu geben.

Es werden eigene Kompositionen erstellt, die im Rahmen eines Musikschulkonzerts auch aufgeführt werden.
Ab vier Teilnehmenden findet vor dem allgemeinen Gruppenunterricht eine Intensivsequenz statt, in der einzelne SchülerInnen aus der Gruppe individuell angeleitet werden. Die Einteilung in das Intensivsegment erfolgt projektbezogen und unter allen Teilnehmenden ausgeglichen.

Dank dieser flexiblen Unterrichtsform können Inhalte sowohl in der Gruppe gemeinsam entwickelt als auch individuell personenbezogen vermittelt werden.