HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Regional-, Landes- und Bundesebene

"Jugend Musiziert" 2014

Nach Abschluss der Wettbewerbe von "Jugend musiziert" auf Regional-, Landes- und Bundesebene stehen die Besten nun fest. Sehr erfolgreich waren auch Schülerinnen und Schüler der Musikschule Hannover vertreten.

"Es freut uns außerordentlich, dass sich einige unserer Musikschüler so hervorragend gegen die starke Konkurrenz durchsetzen konnten. Das zeigt uns, dass wir die Talente richtig fördern und einen guten instrumentalen Unterricht anbieten", sagt Musikschulleiterin Verena Tschira.

Milena Hoge – Harfe

Eine herausragende musikalische Leistung zeigte Milena Hoge an der Harfe. Sie erreichte im Bundeswettbewerb den ersten Preis in der Solowertung Harfe in ihrer Altersgruppe. Hoge, geboren 1994, erhielt erstmals im Alter von fünf Jahren Klavierunterricht, bevor sie mit 13 Jahren ihre Leidenschaft für die Harfe entdeckte. Seither genießt sie eine Ausbildung bei Isabel Moretón an der Musikschule Hannover. Bereits in den vergangenen drei Jahren war sie bei "Jugend musiziert" auf Bundesebene stets unter den besten Drei in ihrer jeweiligen Altersklasse.

Seit 2010 ist Milena Hoge Harfenistin des Niedersächsischen Jugendsinfonieorchesters. Außerdem spielt sie in der Jazz-Combo II der Musikschule Hannover.

Marie und Felix Riethmüller – Blockflöte

Die Geschwister Marie und Felix Riethmüller erhielten in der Ensemblewertung ihres Blockflötenquartetts den dritten Preis auf Bundesebene in ihrer Altersgruppe. Felix, Jahrgang 1997, und Marie, Jahrgang 2000, begannen im Alter von fünf Jahren mit dem Blockflötenspiel. Zunächst erhielten die beiden Blockflötenunterricht bei Silke Jacobsen an der Musikschule Hannover. Später wechselten sie zu Magdalena Ellmer, unter deren Leitung sie im Ensemble MaRe (MittelalterRenaissance) der Musikschule der Landeshauptstadt Hannover ebenfalls spielen.

Zum Blockflötenquartett gehören weiterhin Stephan Mohr und Jule Marie Schermer.

Auszeichnungen im Regional- und Landeswettbewerb

Weiterhin wurden auf Regionalebene bei den Solowertungen für Harfe und Klavier elf erste Preise und zwei zweite Preise von Musikschülerinnen und -schüler der Musikschule Hannover erzielt. Bei den Ensemblewertungen erhielten 13 Teilnehmerinnen  und Teilnehmer einen ersten Preis. Auf Landesebene wurden zwei erste Preise, ein zweiter Preis und zwei dritte Preise an Schülerinnen und Schüler der Musikschule vergeben. In der Ensemblewertung erhielten drei Ensembles zwei erste und einen zweiten Preis.

Jugend musiziert

Der 51. Wettbewerb "Jugend musiziert" wurde vom Deutschen Musikrat ausgeschrieben und durch Bund, Länder und Kommunen sowie der Sparkassengruppe gefördert. Ziel ist es, besonders begabte Jugendliche für ihre Leistungen auszuzeichnen und zu fördern.

Er ist untergliedert in den Regional-, Landes- und Bundeswettbewerb. Auf allen drei Wettbewerbsebenen werden Urkunden und Preise vergeben. Darüber hinaus vergeben Stiftungen, Organisationen und Privatpersonen für besondere Leistungen Förderprämien, Sonderpreise und Stipendien.