HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

für Kinder von 0-3 Jahre

Das Kleine Konzert der Musikschule

Gesang und Improvisation in einer entspannten, magischen und in buntes Licht getauchten Atmosphäre. Die Konzertreihe ruht aufgrund der aktuellen Situation voraussichtlich bis Frühjahr 2021.

Warum gibt es für kleine Menschen eigentlich nicht "richtige" Konzerte wie für die Großen auch? Die gibt es jetzt! "Das Kleine Konzert" wird von der Musikschule der Landeshauptstadt Hannover ausgerichtet und richtet sich an Kinder in der Altersklasse von 0 bis drei Jahren.

Das "Kleine Konzert" soll den Kleinsten den Zugang zur Musik ungezwungen und emotional gestalten. Freude, Kreativität, Spiel- und Bewegungslust können sich so ganz natürlich entfalten. Die großen Geschwister sind in dieser Zeit betreut und dürfen spielen.

Die Rhythmikerin Sabine Kleinau-Michaelis und der Konzertpädagoge Martin Stegemeier haben gemeinsam mit erfahrenen Musiker*innen, die auch an der Musikschule unterrichten, ein interaktives Konzert für verschiedene Instrumente und Stimmen zusammengestellt.

Die Profimusiker*innen spielen Klassik, Barock, Alte Musik, aber auch Klezmer, Weltmusik, Pop-Melodien und Jazz. Der Zugang zur Musik ist ungezwungen und emotional. Das entspricht dem Naturell kleiner Kinder: Ihre Freude, Kreativität, Spiel- und Bewegungslust können sich so ganz natürlich entfalten. Nichts muss, (fast) alles darf. So erleben die Kinder unterschiedliche Musikstile, Gesang und Improvisation in einer entspannten und magischen, in buntes Licht getauchten Atmosphäre.

Das Kleine Konzert – Beitrag bei NDR Kultur

"Das Kleine Konzert" bei NDR Kultur, gesendet am Mo, 10.02.2020 um 09:20 Uhr in der "Matinee" und um 19:20 Uhr im "Journal" 

Das Kleine Konzert der Musikschule auf NDR Kultur

Veranstalter: Musikschule der Landeshauptstadt Hannover

Die Musikschule der Landeshauptstadt Hannover bedankt sich bei:

Niedersächsische Sparkassenstiftung
Sparkasse Hannover
Region Hannover
Kulturbüro
UNESCO City of Music