Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

August 2017
8.2017
M D M D F S S
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Auf Jobsuche?

Aktuelle Stellenangebote der Landeshauptstadt und der Region Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Klima Challenge

Umweltminister als Energiequelle

Mit vereinter Kraft Strom erzeugen: Umweltminister Stefan Wenzel zu Gast im Energie-LAB

Kurz vor den Osterferien war das Energie-LAB der IGS Mühlenberg Gastgeber für eine Veranstaltung des Niedersächsischen Umweltministeriums: Im Rahmen des Projekts "Klima-Challenge" hatten verschiedene Jugendgruppen aus Niedersachsen gegen den Umweltminister gewettet, durch Maßnahmen und Aktionen mindestens 4,5 Tonnen des Treibhausgases CO2 einzusparen – und (wohl von allen so beabsichtigt) gewonnen.

Stefan Wenzel löste seine Wettschuld ein, indem er mittels eines Generatorfahrrades die elektrische Energie für die Vorführung eines Kinofilms erzeugte. Gezeigt wurde – passend zum Anlass – der Streifen "Pedal The World", in dem eine Weltumrundung per Fahrrad dokumentiert wurde.

Für die Organisation und technische Realisierung haben die Initiatoren auf die Kompetenz des Energie-LABs zurückgegriffen. Der Profilkurs Solarenergie aus dem neunten Jahrgang kümmerte sich um die Logistik, die Verstärkeranlage wurde von den "Soundmixern" des Stadtteilzentrums gestellt und das Catering-Team der IGS sorgte für die Bewirtung.

Schnell wurde klar, dass die notwendige elektrische Leistung (immerhin rund 600 Watt) nicht von einer Person allein erbracht werden konnte. Damit der Minister und seine tretkräftigen Unterstützerinnen und Unterstützer, u. a. von der Klimaschutzagentur der Region Hannover und des Jugendumweltnetzwerks JANUN, während der gut anderthalbstündigen Vorführung nicht zu sehr außer Atem gerieten, waren schließlich zehn spezielle Fahrradgeneratoren im Einsatz. Die benötigten "Drahtesel" konnten aus dem Pool der schuleigenen Fahrrad-AG gestellt werden.

Durch fortwährenden "fliegenden Wechsel" (auch aus dem Publikum sprangen immer wieder Freiwillige zum Energie erzeugen ein) konnte so eine CO2-neutrale Kinovorstellung realisiert werden, bei der die Zuschauer gleichzeitig noch etwas für ihre Fitness getan haben. Für die Popcorn-Maschine hat es dann allerdings doch nicht gereicht...

Leonore-Goldschmidt-Schule (IGS Hannover-Mühlenberg)

Das Logo des Energie-LAB Hannover zeigt ein Diagramm mit einer Kurvenfunktion © Energie-LAB