HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

November 2019
11.2019
M D M D F S S
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 1
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Auf Jobsuche?

Zuletzt aktualisiert:

Alice-Salomon-Schule

Raus aus der Schule und rein in das Haus der Region. So verlief am 12. September der Morgen für eine 11. Klasse der BBS Alice-Salomon-Schule. Die Veranstaltung "BlickRichtungRegion" stand für die 25 Schülerinnen und Schüler auf dem Programm.

Zum vierten Mal begrüßte der Arbeitsbereich Politische Bildung des Teams Gremien und Repräsentation eine Schulklasse zu einem Termin der Veranstaltungsreihe "BlickRichtungRegion". Die Berufsbildende Schule aus Hannover-Kleefeld hatte im Losverfahren Glück und fühlte einen Vormittag lang der Region Hannover auf den Zahn. Im Mittelpunkt stand dabei die Frage: Was macht eigentlich die Ausländerbehörde der Region Hannover?

Doch zunächst einmal: Was ist überhaupt die Region Hannover? Schnell wurde den Schülerinnen und Schülern klar, dass die Region vielseitig in ihrem Leben präsent ist. Thomas Weber, Referent für Politische Bildung, klärte die Teilnehmenden über die Arbeit der Kommunalverwaltung auf. Was bedeutet Kommunalpolitik, welche Aufgaben übernimmt die Region, welche politischen Organe wirken an der Entscheidungsfindung mit und warum ist die Region Hannover in ihrem Aufbau deutschlandweit einzigartig? In Kleingruppen teilten sich die Schülerinnen und Schüler an verschiedene Lernstationen auf und wurden selbst aktiv: Zuhören, genau hinschauen und die richtigen Felder aufdecken führte die aufmerksame und einsatzfreudige Klasse näher an die Region.

Nach der Einführung in die Kommunalpolitik folgte der inhaltliche Schwerpunkt der Veranstaltung. Cerstin Husner, Leiterin der Ausländerbehörde der Region Hannover, klärte die Klasse über das Spannungsfeld auf, in dem sie und ihr Team arbeiten. Gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern erarbeitete sie die unterschiedlichen Aufgabenbereiche der beteiligten Akteure und die genauen Zuständigkeiten der Ausländerbehörde. Gerade in den zuwanderungsstarken Jahren 2015 und 2016 stand diese Behörde immer wieder im Fokus der Öffentlichkeit, doch wenig ist über die Arbeit bekannt. Frau Husner brachte Licht ins Dunkel, gewährte Einblicke in die aktuellen Zahlen und sorgte teilweise für großes Staunen und neue Erkenntnisse bei den Anwesenden.

Im Anschluss waren die Jugendlichen wieder gefragt und stellten ihre Kreativität und Ideenentwicklung zur Schau. In kleinen "Fraktionsgruppen" wurde über die Organisation einer Orientierungsstelle der Ausländerbehörde beraten und einzelne Konzepte entwickelt, die daraufhin in einem "Ausschuss" munter diskutiert wurden. Ein offener Empfangsbereich, ein vielfältiges Beratungsangebot und digitale Angebote standen bei den Überlegungen im Vordergrund.