Abendangebote im Fokus

Die Impf-Termine in KW 3

Region Hannover baut Impfangebot in den Abendstunden deutlich aus

Impfdosis

Die Region Hannover hatte es zuletzt angekündigt und schon erste Schritte angeschoben, jetzt geht die Offensive weiter. Das Impf-Angebot für Menschen, die sich in den Abendstunden impfen lassen möchten, ist noch einmal deutlich ausgebaut worden.

Regionspräsident Steffen Krach: „Wir haben sowohl von den Kommunen als auch von Bürgerinnen und Bürgern die Rückmeldung bekommen, dass mehr Abendtermine gewünscht sind. Das haben wir so schnell es ging gemeinsam mit den Hilfsorganisationen umgesetzt. Wir werden außerdem Anfang nächster Woche noch weitere Termine bekanntgeben, die sich speziell an Kinder richten.“

Gleichzeitig ist die Region Hannover aktuell dabei, im direkten Gespräch mit den Hilfsorganisationen Lösungen zu finden, wie künftig das Qualitätsmanagement verbessert werden kann. „Eine Sache vorweg: Die betroffenen Bürgerinnen und Bürger haben die Info-Schreiben bekommen oder werden sie spätestens am Samstag im Briefkasten haben. Die Info-Hotline ist ebenfalls wie geplant um 9 Uhr an den Start gegangen und wird am Wochenende durchgehend besetzt sein“, sagt Regionspräsident Krach. „Wir hatten darüber hinaus am Freitagmittag ein intensives Gespräch mit den Hilfsorganisationen. Dort wurde besprochen, wo mögliche Fehlerquellen liegen könnten und wie diese künftig verhindert werden können. Wir werden uns Anfang nächster Woche erneut zusammensetzen und dann entsprechende Schlüsse daraus ziehen.“

Alle Impfangebote auf einen Blick

Covid-19: Das Gesundheitsamt informiert zu Coronaimpfungen

Mobile Corona-Impfungen: Orte und Termine

Corona-Impfangebote des Gesundheitsamtes der Region Hannover.  Booster-Impfungen sind ab 3 Monate nach der Zweitimpfung möglich.

lesen

 

Veröffentlicht am 14. Januar 2022