HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

Mai 2020
5.2020
M D M D F S S
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Auf Jobsuche?

Aktuelle Stellenangebote der Landeshauptstadt und der Region Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Geändertes Verfahren

Schuleingangs­untersuchungen während der Corona-Pandemie

Seit Schulen und Kitas in der Region Hannover geschlossen wurden, haben Schuleingangsuntersuchungen aufgrund der gesetzlichen Regelungen zur Reduktion von Infektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 nicht mehr stattgefunden. Was bedeutet dies für die am 29. August 2020 startenden ersten Klassen?

Kind bei der Schuleingangsuntersuchung © Region Hannover

Schuleingangsuntersuchung

Bereits jetzt ist absehbar, dass es bis zum Einschulungstag der diesjährigen ersten Klassen am 29.8.2020 nicht möglich ist, alle noch ausstehenden Untersuchungen durchzuführen, egal ab wann wieder untersucht werden kann. 

Bei Rückkehr zu den Schuleingangsuntersuchungen sollen zunächst bevorzugt Familien eingeladen werden, bei deren Kindern ein besonderer Bedarf oder eine besondere Fragestellung besteht.
Alle Grundschulen und Kindertagesstätten in der Region Hannover wurden darüber informiert, Kinder mit besonderen Bedarfen oder Fragestellungen nennen zu können. Es kann daher sein, dass ihre Grundschule oder Kindertagesstätte diesbezüglich Kontakt zu Ihnen aufnimmt.

Wie können Sie uns erreichen?

Sie erreichen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter telefonisch unter 0511 616 23384 oder per E-Mail jugendmedizin@region-hannover.de . Bei Bedarf kann so ein telefonisches Beratungsgespräch mit Ihnen oder auch mit den Grundschulen und Kindertagesstätten abgestimmt werden.

Außerdem können Sie direkt zu den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern vor Ort Kontakt aufnehmen. Die direkten Kontaktdaten finden Sie unter:

(veröffentlicht: 05.05.2020)