Haustiere

Private Hunde und Katzen aus der Ukraine

Viele Geflüchtete aus der Ukraine kommen gemeinsam mit ihren Hunden oder Katzen in die Region Hannover.

Zur Klärung des Status dieser Tiere bezüglich Tollwut sollten solche Geflüchtete mit ihren Tieren unbedingt einen praktischen Tierarzt oder Tierärztin aufsuchen. Dort wird der Status festgestellt und eventuell werden weitere Maßnahmen getroffen, wie z.B. Impfung gegen Tollwut, Kennzeichnung des Tieres mit einem Mikrochip, Ausstellung eines Heimtierausweises oder Blutentnahme für eine Antikörperbestimmung. Die Tiere werden anschließend dem Team Veterinärwesen der Region Hannover gemeldet. Dafür steht ein Mitteilungsvordruck zur Verfügung, der vom praktischen Tierarzt oder Tierärztin ausgefüllt wird.