HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

November 2019
11.2019
M D M D F S S
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 1
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Auf Jobsuche?

Zuletzt aktualisiert:

Hochbahnsteig eröffnet

Stadtbahnhaltestelle "Wunstorfer Straße" ab sofort barrierefrei

Rund 4.400 Fahrgäste nutzen täglich die Stadtbahnhaltestelle "Wunstorfer Straße" für den Ein-, Um- und Ausstieg – ab heute ohne Klapptrittstufen und Hindernisse: Die Haltestelle ist ab sofort barrierefrei zugänglich.

Ein regnerischer Tag. Vier Herren und eine Dame stehen nebeneinander auf einem Hochbahnsteig und durchschneiden gemeinsam ein weißes Band, dass links und rechts an Holzpfosten befestigt ist. © Region Hannover / Carmen Pförtner

Nehmen den Hochbahnsteig offiziell in Betrieb: Verkehrsdezernent Ulf-Birger Franz (v. l.), Regionspräsident Hauke Jagau, Christian Weske, Geschäftsführer der infra, und der ÜSTRA-Vorstand Dr. Volkhardt Klöppner und Denise Hain.

Regionspräsident Hauke Jagau, infra-Geschäftsführer Christian Weske sowie der ÜSTRA-Vorstand Dr. Volkhardt Klöppner und Denise Hain haben heute den neuen Hochbahnsteig offiziell in Betrieb genommen.

Problemfreier Einstieg für alle

"Insgesamt haben wir damit jetzt fast 80 Prozent aller Stadtbahnhaltestellen barrierefrei ausgebaut", sagt Regionspräsident Hauke Jagau. "Die Region Hannover, als Trägerin des Öffentlichen Personennahverkehrs, arbeitet kontinuierlich daran, das Stadtbahnsystem zu verbessern. Dazu gehört es auch, mobilitätseingeschränkten Fahrgästen, aber auch Familien mit Kinderwagen oder Fahrradfahrenden den Einstieg zu erleichtern", so Jagau weiter.

Nachrüstung weiterer Bahnsteige

"Die heutige Inbetriebnahme des neuen Hochbahnsteigs ist der Auftakt des Bahnsteignachrüstprogramms für die letzten fünf verbliebenen Haltestellen entlang der Stadtbahnlinie 10 in Linden-Limmer", sagt Christian Weske, Geschäftsführer der infra, Eigentümerin und Bauherrin der neuen Haltestelle.

Kosten und Ausstattung

4,9 Millionen Euro hat die infra für den barrierefreien Ausbau investiert: Davon werden 2,55 Millionen Euro vom Land Niedersachsen gefördert, die restlichen kommunalen Mittel werden von der infra getragen und von der Region Hannover mit rund 2,35 Millionen Euro refinanziert. Der neue Bahnsteig ist signalgeregelt und über beidseitige Rampen erreichbar. Taktile Leitelemente geben seheingeschränkten Menschen Orientierung. Der Bahnsteig ist mit dynamischen Informationsanzeigen, Witterungsschutz, Umgebungs- und Fahrplänen, Fahrscheinautomaten sowie Notruf- und Infosprechstelle ausgestattet.

Umstieg ebenfalls barrierefrei

"Zusätzlich zur barrierefreien Erreichbarkeit der Linie 10 wurden die Haltepositionen der Buslinie 700 der regiobus ausgebaut, so dass nun auch ein barrierefreier Umstieg möglich ist. Dadurch profitieren auch Fahrgäste aus Ahlem, Letter und Seelze vom Ausbau", sagt ÜSTRA-Vorstand Dr. Volkhardt Klöppner.

Perspektivisch können nach dem Ausbau der Haltestellen Glocksee und dem Bahnkörper in der Braunstraße, den Haltestellen an der Limmerstraße sowie der Haltestelle Harenberger Straße auf der Linie 10 dann auch die Fahrzeuge der neusten ÜSTRA-Generation TW3000 eingesetzt werden.

(Veröffentlicht am 21. Dezember 2018)