Kartenführerschein

Fahrerlaubnis: Umtausch in EU-Führerschein

Führerscheine, die vor dem 19.01.2013 ausgestellt wurden, müssen spätestens bis zum 19.01.2033 umgestellt werden.

Online buchbar

Terminvergabe

Aktuell stehen die Serviceleistungen der Fahrerlaubnisbehörde der Region Hannover nur nach Anmeldung zur Verfügung.

lesen

 

Unter www.gesetze-im-internet.de finden Sie eine Aufstellung, bis wann Ihr Führerschein umzutauschen ist.

Unabhängig davon, ist eine frühere Umstellung der Fahrerlaubnis erforderlich, wenn

  • ein internationaler Führerschein,
  • eine Fahrerlaubnis zur Fahrgastbeförderung,
  • ein Fahrlehrerschein oder 
  • eine Fahrerkarte

beantragt wird.

Welche Unterlagen werden benötigt?

  • Kopie des Identitätsnachweises (u. a. Personalausweis, Reisepass, elektr. Aufenthaltstitel)
  • bisheriger Führerschein im Original
  • Lichtbild, das den Bestimmungen der Passverordnung entspricht („biometrisches Passbild“)
  • Karteikartenabschrift (nur notwendig, wenn Sie einen Papierführerschein besitzen, der nicht von Region Hannover bzw. den Landkreisen Hannover, Burgdorf, Neustadt am Rübenberge und Springe ausgestellt wurde)

Für eine Verlängerung eines Lkw-Führerscheins der alten Klassen 2 und 3 bzw. C, CE, C1, C1E benötigen Sie zudem noch folgende Dokumente:

  • ein augenärztliches Gutachten (Anlage 6 Fahrerlaubnis-Verordnung)
  • ein ärztliches Gutachten (Anlage 5.1 Fahrerlaubnis-Verordnung)

Diejenigen, die gewerblich Güter- oder Personenbeförderungen durchführen, benötigen zusätzlich einen Qualifizierungsnachweis nach dem Berufskraftfahrerqualifikationsgesetz

Kosten und Gebühren

Es fallen Gebühren nach der jeweiligen Gebührenordnung der zuständigen Stelle an.

Welche Fristen muss ich beachten?

Unabhängig von den oben genannten Umtauschfristen gelten folgende Berechtigungen nur bis zur Vollendung des 50. Lebensjahres:

Inhaber der alten Fahrerlaubnisklasse 2 müssen die Fahrerlaubnis bis zur Vollendung des 50. Lebensjahres umstellen lassen, damit die Berechtigungen der Klasse 2 gesichert sind.

Inhaber der alten Fahrerlaubnisklasse 3 müssen die Fahrerlaubnis bis zur Vollendung des 50. Lebensjahres umstellen lassen, damit die Berechtigung zum Führen von Zügen über 12 t bis maximal 18,5 t gesichert ist. Diese Berechtigung ist durch die Schlüsselzahl CE 79 ersichtlich.

Ablauf des Verfahrens

Sie stellen einen Antrag auf Umstellung einer Fahrerlaubnis.

Wenn der Papierführerschein nicht von der Region Hannover ausgestellt ist, muss die Karteikartenabschrift vor der Antragstellung bei der Behörde beantragt werden, die den Führerschein ausgestellt hat. Diese Behörde schickt die Karteikartenabschrift an folgende Adresse:

Region Hannover
Team Fahrerlaubnisangelegenheiten
Hildesheimer Straße 20
30169 Hannover

oder per Fax an 0511 616 21729.

Der alte Führerschein wird entwertet und auf Wunsch wieder ausgehändigt.

Der neue Kartenführerschein wird von der Bundesdruckerei direkt nach Hause geschickt.

Hinweise

Mit dem neuen Führerschein gibt es in Europa einen einheitlichen, fälschungssicheren Führerschein.

Seit dem 19.01.2013 werden deutsche Führerscheine nach den EU-Vorgaben für 15 Jahre befristet. Pkw- und Motorradklassen gelten unbefristet, nur der Führerschein muss regelmäßig erneuert werden.

Die alten Rechte aus der bisherigen Fahrerlaubnis bleiben grundsätzlich erhalten und werden bei der Umstellung in die neuen Fahrerlaubnisklassen entsprechend berücksichtigt.

Bei der Umstellung einer früheren Fahrerlaubnis der Klasse 3 werden die entsprechenden Klassen C1 und C1E unbefristet erteilt.

In der Land- bzw. Forstwirtschaft tätige Personen erhalten auf Antrag zusätzlich die Klasse T.
Die frühere Fahrerlaubnis der Klasse 2 wird im Zuge der Umstellung zunächst auf 5 Jahre befristet. Bei Vorlage von Nachweisen der gesundheitlichen Eignung erfolgt anschließend die Verlängerung der Geltungsdauer der Fahrerlaubnis.
Ablauf des Umtausches (Anlage 8e zur Fahrerlaubnis-Verordnung)

Für diejenigen, die noch einen Papierführerschein besitzen, orientiert sich die Umtauschfrist am Geburtsjahr (I.). Für alle, die einen Kartenführerschein besitzen, der vor dem 19.01.2013 ausgestellt wurde, ist das Ausstellungsjahr des Führerscheins (II.) maßgeblich. Das Ausstellungsjahr befindet sich auf der Führerscheinvorderseite unter Nr. 4a.