Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zukunftsbild Vitale Städte, lebendige Dörfer, lebenswerte Region

Die Region Hannover heute

Eine Zustandsbeschreibung

Zukunftsbilder © Region Hannover

Vitale Städte, lebendige Dörfer, lebenswerte Region

Die Siedlungsstruktur der Region zeichnet sich durch eine breite Vielfalt aus. Vom lebendigen Großstadtquartier bis zum beschaulichen Dorf, von der überschaubaren Kleinstadt bis zur jungen Siedlung in der Großstadt bestehen viele Möglichkeiten, individuelle Wohn- und Lebensvorstellungen zu erfüllen.

Seit Jahrzehnten arbeiten die Kommunen in der Region Hannover erfolgreich zusammen und stimmen sich untereinander ab. Dadurch sind gute Voraussetzungen für eine nachhal­tige Siedlungsentwicklung geschaffen. Das dreistufige System der Zentralen Orte (Ober­zentrum, Mittel- und Grundzentren) und das Prinzip der dezentralen Konzentration bilden auch künftig die geeignete Basis für die räum­liche Strukturentwicklung der Region Hanno­ver. Das System der Zentralen Orte ordnet den Städten und Gemeinden je nach ihrer Größe und Ausstattung unterschiedliche Funktionen zu. Die räumliche Entwicklung der Region orientiert sich an diesem System und dem Prinzip der dezentralen Konzentration – eine gute Basis, um Zersiedelung zu vermeiden und die Flächeninanspruchnahme zu verringern.

Auch das Leitbild der Einheit von Siedlung und Verkehr ist für die Region grundlegend. Wohn­stätten- und Arbeitsstättenschwerpunkte, die sich durch eine gute infrastrukturelle Ausstat­tung auszeichnen, sind an den Achsen des S-Bahn- und Stadtbahnnetzes ausgerichtet. Die Tatsache, dass Regionalplanung und ÖPNV in einer Hand liegen, eröffnet besondere Mög­lichkeiten, dieses Prinzip weiter zu stärken.

Darüber hinaus sind regionalplanerische Ges­taltungsinstrumente wie quantitative Zielfestle­gungen zur Steuerung der Eigenentwicklung ländlicher Siedlungen oder das regionale Ein­zelhandelskonzept akzeptierte regionalplaneri­sche Praxis.

Folgende strategische Ziele der Region Han­nover sind bei der künftigen Siedlungsent­wicklung zu beachten:

  • Öffentliche Daseinsvorsorge sichern
  • Dienstleistungsqualität stärken
  • gesellschaftliche Teilhabe und unter­schied­li­che Lebensentwürfe für alle ermöglichen
  • Vorbildregion für nachhaltiges Handeln und Klimaschutz sein