Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

August 2017
8.2017
M D M D F S S
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Die Stadt - das sind wir alle

Broschüre: So funktioniert die Demokratie im Rathaus

Download (PDF)

Projekt

FESA – fit, erfolgreich, stabil und aktiv

2007 hat IKEM (Informations- und Koordinationsstelle für ehrenamtliche Mitarbeit) das Projekt FESA ins Leben gerufen, das von zwei Ehrenamtlichen geleitet wird.

Frau Dr. E. Andreeva ist die Projektverantwortliche und hat FESA – eine pädagogische Hilfe für ausgewählte Kinder im Rahmen eines Förderprojektes – gegründet.

Das Projekt richtet sich an Kinder der vierten Klassen im Stadtteil Vahrenheide in Hannover aus der Fridtjof-Nansen-Schule. Im vierten Jahrgang wird die weitere Schullaufbahn entschieden. Für diesen nachhaltigen Lebensprozess, der sich auf die gesamte Schulzeit auswirkt, sollen die Kinder pädagogisch unterstützt werden, die von Zuhause wenig Förderung erhalten.

Die wachsenden Anforderungen im Alltag und in der Schule sind heutzutage für viele Schüler eine sehr große Belastung. Besonders betroffen sind Kinder mit Migrationshintergrund sowie aus bildungsfernen und sozial schwachen Familien.

Unsere Angebote beziehen sich auf die unterschiedlichen Lebensbereiche der Kinder: Schule, Familie, Freizeit.

Das Projekt soll den Kindern helfen

Pädagogische Hilfe für Kinder © Landeshaupstadt Hannover (Quelle)

Kinder erhalten bei fesa pädagogische Betreuung

  • für das Sozialleben besser vorbereitet zu werden,
  • individuelle Stärken zu entwickeln,
  • eigene Lern- und Lebensstrategien zu erarbeiten und
  • die Selbstentfaltung zu entwickeln.

Durch den Migrationshintergrund der pädagogischen Mitarbeiter wird der Zugang zu den Familien mit Migrationshintergrund erleichtert.