Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

ArbeitgeberInnenattraktivität – Personalgewinnung in technischen Berufen

Neuer Eintrag

Stadtbezirke

  • gesamtstädtisch

Handlungsfeld

  • Stadtverwaltung 2030

Kurzbeschreibung:

Die Landeshauptstadt Hannover ist als Arbeitgeberin aufgrund der tarifrechtlichen Vorgaben weniger flexibel als der Sektor der privaten Wirtschaft und ist somit weitaus stärker von dem aktuellen Fachkräftemangel betroffen. Am stärksten ist ein Fachkräftemangel in den technischen Berufen zu verzeichnen. Alle angefragten Fachbereiche haben in diesen Berufsfeldern große Probleme bei der Personalgewinnung gemeldet. Konkrete Maßnahmen unter der Beteiligung aller betroffenen Fachbereiche werden daher zunächst für diesen Bereich erarbeitet. Es gilt über die Darstellung als attraktive Arbeitgeberin hinaus, Konzepte zu entwickeln, wie die Stadtverwaltung gezielt in den betroffenen Bereichen Personal gewinnen und auch langfristig binden kann.

Ziel ist eine fachbereichsübergreifende Personalplanung und die Umsetzung von konkreten Maßnahmen zur Personalgewinnung, die Schaffung neuer Qualifizierungs- und Personalentwicklungsmaßnahmen für technische Berufe sowie die Verbesserung des Personalmarketing und der Darstellung der Landeshauptstadt Hannover als attraktive Arbeitgeberin in den Medien.

Übergeordnete Ziele im Handlungsfeld:

MEIN HANNOVER 2030...

  • hat eine moderne, leistungsfähige, vielfältige und innovative Verwaltung.
  • zeichnet sich durch eine Verwaltung aus, die querschnittsorientiert und integriert arbeitet und als Dienstleisterin von der Stadtgesellschaft wertgeschätzt wird.
  • pflegt den Stadtdialog, einen nachhaltige Beteiligungs-, Kommunikations- und Dialogkultur nach außen und innen.
  • hat eine Verwaltung, die eine moderne Arbeitgeberin ist – mit attraktiven Arbeitsbedingungen und Entfaltungsmöglichkeiten.

Ziele für 2017:

  • Erarbeitung und Umsetzung konkreter Maßnahmen mit allen Fachbereichen und Einführung mobiles Arbeiten
  • Veröffentlichungen auf www.wissen.de und Imagefilm „Bachelor of Science“
  • Start einer neuen Qualifizierungsmaßnahme

Zeitplanung:

  • Internetauftritt als attraktive Arbeitgeberin verbessern: ab Oktober 2016
  • Veranstaltungen für betroffene Fachbereiche: seit Mai 2016
  • Dezernatsübergreifende Teilnahme an der Initiative Wissenschaft: seit Juni 2016
  • Drehen eines Imagefilms mit Bachelor of Science: September 2016
  • Schaffen von neuen Qualifizierungsmaßnahmen: Start in 2017
  • Systematische und frühzeitige Personalplanung: ab Ende 2016

Absehbare Kosten:

32.000 €

Beteiligung von Ratsgremien und Beschlusslage:

  • Organisations- und Personalausschuss

Externe PartnerInnen:

  • Initiative Wissenschaft

Beteiligung der Öffentlichkeit:

  • Formate zur Beteiligung der Öffentlichkeit sind in Planung.