Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Elektronische Akte Ausländerbehörde

Neuer Eintrag

Stadtbezirke

  • gesamtstädtisch

Handlungsfeld

  • Stadtverwaltung 2030

Kurzbeschreibung:

Im Zuge der Digitalisierung der Stadtverwaltung sollen die Qualität städtischer Dienstleistungen kontinuierlich erhöht und Arbeitsbedingungen weiter verbessert werden.

Das Projekt zur elektronischen Akte in der Ausländerbehörde ist Bestandteil der Einführung des Dokumentenmanagementsystems in der Stadtverwaltung und sorgt für beschleunigte und transparente Arbeits- und Entscheidungsprozesse. Ziel ist es, eine optimierte technische Unterstützung zu bieten, einen schnelleren Zugriff auf Akten zu ermöglichen und in der Folge einen verbesserten Kundenservice zu schaffen.

Übergeordnete Ziele im Handlungsfeld:

MEIN HANNOVER 2030 …

  • hat eine moderne, leistungsfähige, vielfältige und innovative Verwaltung.
  • zeichnet sich durch eine Verwaltung aus, die querschnittsorientiert und integriert arbeitet und als Dienstleisterin von der Stadtgesellschaft wertgeschätzt wird.
  • pflegt den Stadtdialog, eine nachhaltige Beteiligungs-, Kommunikations- und Dialogkultur nach außen und innen.
  • hat eine Verwaltung, die eine moderne Arbeitgeberin ist – mit attraktiven Arbeitsbedingungen und Entfaltungsmöglichkeiten.

Ziele für 2017:

  • neue Vorgänge werden nur als elektronische Akte geführt.

Zeitplanung:

  • Einführung der papierlosen Akte für Neufälle: 1. Quartal 2017
  • Digitalisierung vorhandener Bestandsakten: 1. Halbjahr 2018

Absehbare Kosten:

50.000 € Kosten für Hardware in 2017

Beteiligung von Ratsgremien und Beschlusslage:

-

Externe PartnerInnen:

-

Beteiligung der Öffentlichkeit:

Es handelt sich um ein verwaltungsinternes Vorhaben, daher ist keine Beteiligung der Öffentlichkeit vorgesehen.