Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

EU-Institutionen

Europäische Bürgerbeauftragte

Untersuchung von Beschwerden über Missstände

Derzeitige Europäische Bürgerbeauftragte ist Frau Emily O‘Reilly, ehemalige Irische Ombudsfrau. Sie wurde vom Europäischen Parlament am 16.12.2014 erneut für eine Amtszeit von 5 Jahren gewählt und ist nun seit dem 01.10.2013 im Amt.

Die Europäische Bürgerbeauftragte kann von jedem Bürger und jeder Person mit Wohnsitz bzw. Unternehmen oder Organisationen mit Sitz in der Union Beschwerden entgegennehmen. Sie untersucht Beschwerden über Missstände in der Verwaltungstätigkeit der Organe und Institutionen der Europäischen Union, wie zum Beispiel:

  •   ungerechte Behandlung
  •   Unregelmäßigkeiten in der Verwaltung
  •   Unfairness
  •   Diskriminierung
  •   Machtmissbrauch
  •   Verweigern von Informationen
  •   unnötige Verzögerung

Mit Beschwerden über nationale oder kommunale Behörden in den Mitgliedsstaaten darf sie sich jedoch nicht befassen. Außerdem ist sie nicht zuständig für den Gerichtshof und das Gericht erster Instanz, wenn sie in Ausübung ihrer Rechtsprechungsbefugnisse handeln.

Sie kann auch Untersuchungen aus eigener Initiative einleiten. Die Bürgerbeauftragte ist vollkommen unabhängig und unparteiisch.

Sie können die Europäische Bürgerbeauftragte per Post, Telefon, Fax oder E-Mail kontaktieren. Die Adresse finden Sie rechts in dem grauen Kasten auf dieser Seite.

Formblatt für Beschwerden

Kontaktformular: http://www.ombudsman.europa.eu/shortcuts/contacts.faces

Portrait derEuropäischen Bürgerbeauftragten Emily O‘Reilly © Europäische Union