HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

EWRC © Region Hannover / Andreas Listing

Copyright: Region Hannover / Andreas Listing

Region Hannover organisiert Webkonferenz zur gesunden Umwelt mit Barcelona, Kopenhagen, Malmö und Utrecht

European Week of Regions and Cities 2020

EWRC 3 © European Union / Fred Guerdin

Copyright: European Union / Fred Guerdin / Welcome & Registration #EURegionsWeek

Vom 5. Oktober bis zum 23. Oktober findet in diesem Jahr die European Week of Regions and Cities statt. Die Europäische Woche der Regionen und Städte (#EURegionsWeek) ist die größte jährliche Veranstaltung zu allen aktuellen regional- und kommunalpolitischen Fragen im Kontext zur EU. Sie ermöglicht einen unkomplizierten Erfahrungsaustausch mit anderen Kommunen und hochrangigen europäischen Expertinnen und Experten.

Die Region beteiligt sich mit dem Fachbereich Verkehr an einem Workshop zum Thema Mobilität und Gesundheit „Health mainstreaming in green policies“ (Code19WS1579V), der am Montag, 19. Oktober, 14:30 bis 16 Uhr als Webkonferenz stattfindet. Die Veranstaltung wird in Zusammenarbeit mit der Provinz Barcelona, der Stadtregion Kopenhagen sowie den Städten Malmö und Utrecht durchgeführt. Expertinnen und Experten aus den Kommunen diskutieren anhand von aktuellen Projekten, welche Einflussmöglichkeiten lokale und regionale Gebietskörperschaften haben eine gesunde Umwelt in Städten sicherzustellen. Moderiert wird die Veranstaltung von Angelika POTH-MÖGELE, Exekutivdirektorin für europäische Angelegenheiten beim Rat der Europäischen Gemeinden und Regionen (CEMR), dem europäischen Dachverband der kommunalen Spitzenverbände.

Drei Themenschwerpunkte bestimmen dieses Jahr die größte europäische Regionalveranstaltung, die Coronabedingt als Webkonferenz über drei Wochen stattfinden wird:

  • Green Europe/Grünes Europa (149 Workshops)
  • Cohesion and Cooperation/Kohäsion und Kooperation (241 Workshops)
  • Empowering Citizens/Bürgerbeteiligung (110 Workshops)

Angeboten werden unter anderem Veranstaltungen zu Themen wie Wohnungsbau, Umwelt- und Klimaschutz, Inklusion, Migration und Jugend.

Unter dem Link https://europa.eu/regions-and-cities/ können Interessierte nach Stichworten Veranstaltungen nach ihren individuellen Kriterien aussuchen und sich anmelden. Hierfür ist eine Onlineregistrierung notwendig, die in wenigen Minuten erledigt ist. Die Veranstaltungssprache ist Englisch. Bei vielen Veranstaltungen wird auch eine Simultanübersetzung angeboten.
Anmeldeschluss für Veranstaltungen in der ersten Woche ist der 1. Oktober 2020, Anmeldeschluss für Veranstaltungen in der zweiten Woche ist der 7. Oktober 2020 und Anmeldeschluss für Veranstaltungen in der dritten Woche ist der 14. Oktober 2020.