Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Weltfriedenstag

No more Hiroshimas!

Am 21. September fand zum Weltfriedenstag eine Veranstaltung der Mayors for Peace Hannover mit dem Namen „No more Hiroshimas!“ im Kaiser-Wilhelm-und Ratsgymnasium statt.

Gruppenfoto: v.l.n.r.: Roland Freitag, Politologe Leibniz Universität Hannover, Susanne Schieble, Deutsch-Japanische Gesellschaft Hannover Chado-Kai e.V., Henrik Herwig, Mayors for Peace Hannover, Bürgermeister Thomas Hermann, Niels Junge, Koordinator der Veranstaltung © LHH

v.l.n.r.: Roland Freitag, Politologe Leibniz Universität Hannover, Susanne Schieble, Deutsch-Japanische Gesellschaft Hannover Chado-Kai e.V., Henrik Herwig, Mayors for Peace Hannover, Bürgermeister Thomas Hermann, Niels Junge, Koordinator der Veranstaltung

Filmische Zeitzeugen-Interviews der Überlebenden des Atombombenabwurfs auf Hiroshima standen im Mittelpunkt der Veranstaltung „No more Hiroshimas!“. Im Anschluss diskutierten die Schülerinnen und Schüler der Politik-Kurse des 11. Jahrganges mit Roland Freitag, Politologe am Institut für Didaktik und Demokratie der Leibniz Universität Hannover, aktuelle Fragen der nuklearen Bedrohung.

In seinem Grußwort berichtete Bürgermeister Thomas Hermann von den Ergebnissen der Generalkonferenz der Mayors for Peace in Nagasaki und seiner Teilnahme an der Gedenkzeremonie zur Erinnerung an den Atombombenanwurf am 6. August 1945 in Hiroshima. Er betonte, dass Hannover als Friedensstadt und als Mayors for Peace Lead City sich mit Vorträgen, Veranstaltungen und dem Flaggentag konsequent für eine atomwaffenfreie Welt einsetzen wird.

Henrik Herwig, erzählte von seinem Praktikum im Mayors for Peace Büro in Hiroshima. Besonders beeindruckt hatte ihn die Begegnung mit einer alten Dame, die den Atombombenabwurf erlebt hat. Er übermittelte den Wunsch der Überlebenden an die Schülerinnen und Schüler: Es darf nie wieder ein Hiroshima geben! 

Darüber hinaus hatten die Gäste noch die Möglichkeit, eine Poster-Ausstellung zu den Atombombenabwürfen 1945 auf Japan anzuschauen

Die Veranstaltung wurde durch die Landeshauptstadt Hannover (Büro Oberbürgermeister, Mayors for Peace) in Zusammenarbeit mit dem Kaiser-Wilhelm- und Ratsgymnasium, der Deutsch-Japanischen Gesellschaft Hannover Chado-Kai e.V. und dem Verband Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder organisiert.