HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Bürgermeister für den Frieden

OB Onay unterstützt World Choir for Peace

Sänger*innen aus 28 Ländern haben gemeinsam das Video „I Hope“ aufgenommen. Auch OB Onay ist mit einem Statement beteiligt.

Ein Chor mit mehreren hundert Sänger*innen in einer großen Halle in violettem Licht. © Dagmar Titsch

Der World Choir for Peace setzt ein Zeichen der Hoffnung.

Der World Choir for Peace hat zusammen mit dem Kammerchor Hannover den Song „I Hope“ vom norwegischen Komponisten Kim André Arnesen aufgenommen. Die Produktion zeigt, dass es trotz Corona möglich ist, gemeinsam zu musizieren und so ein Zeichen der Hoffnung und des Friedens in die Welt zu senden. Das Video endet mit den Worten von Oberbürgermeister Belit Onay:

„Als Oberbürgermeister der UNESCO City of Music und Mayors for Peace-Stadt Hannover begrüße ich es sehr, dass sich Sänger*innen aus der ganzen Welt mit diesem Projekt für ein solidarisches Miteinander und für die Hoffnung auf eine bessere Zukunft einsetzen. Junge Menschen von allen Kontinenten, die gemeinsam singen, setzen auf diese Weise ein starkes Zeichen für den Frieden! Das stimmt mich zuversichtlich und gibt uns allen Kraft in diesen aktuell schwierigen Zeiten.“

Die Aufnahme ist auf Youtube zu hören und zu sehen.

World Choir for Peace plant Gedenkkonzert

Hintergrund des Videos ist die Absicht des World Choir for Peace, unter der künstlerischen Leitung des renommierten Dirigenten Nicol Matt ein großes Gedenkkonzert am UN-Weltfriedenstag, den 21. September, im HCC zu veranstalten. Mit dem Konzert soll an 75 Jahre Atombombenabwurf in Hiroshima und an das Ende des 2. Weltkrieges gedacht werden. Ob das Konzert am Weltfriedenstag der Vereinten Nationen am 21. September in Hannover stattfinden kann oder ob es in das Jahr 2021 verlegt wird, wird derzeit geklärt.

Zum World Choir for Peace

Der World Choir for Peace, der vor kurzem im Tonstudio Tessmar in Hannover sein erstes Album für das Label SONY eingespielt hat, hat zudem beschlossen, seine zukünftigen Aktivitäten von Hannover aus aufzubauen. Oberbürgermeister Belit Onay sagt dem Chor seine Unterstützung zu. „Wir freuen uns als Chorstadt und UNESCO City of Music sowie als Lead City im Städteverbund Mayors for Peace sehr, dass der Chor so aktiv und engagiert ist und unterstützen dieses außerordentliche Projekt.“

Der Weltfriedenschor wurde unter der Schirmherrschaft der Deutschen UNESCO Kommission im Jahr 2018 anlässlich der 100-Jahr-Feier des Endes des ersten Weltkrieges in Berlin gegründet. Zum ersten MitSingKonzert des Chores kamen in 2018 2.000 Sänger*innen aus der ganzen Welt nach Berlin. Das Konzert wurde in mehreren europäischen Ländern im Fernsehen übertragen.