Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Bundestagswahl 2017

Wo wird gewählt?

Wählen im Wahllokal und mögliche Alternativen.

Wahllokale

Die Wahllokale sind am 24. September 2017 von 8 bis 18 Uhr geöffnet. Auf Ihrer Wahlbenachrichtigungskarte finden Sie die Anschrift des Gebäudes, in dem sich Ihr Wahllokal befindet. Die Nummer Ihres Wahlbezirkes (Wahlraum) und die Nummer, unter der Sie im Wählerverzeichnis eingetragen sind, sind ebenfalls aufgedruckt.

Briefwahlstellen (Landeshauptstadt Hannover)

Die Briefwahlstelle im Neuen Rathaus ist ab 4. September 2017 montags, dienstags, donnerstags und freitags von 8 bis 18 Uhr geöffnet, mittwochs von 8 bis 15 Uhr. Am Freitag, den 22. September bis 18 Uhr. Die Briefwahlstelle Podbipark öffnet ebenfalls ab 4. September: montags und donnerstags von 8 bis 18 Uhr, dienstags, mittwochs und freitags von 8 bis 14 Uhr, jedoch am Freitag, den 22. September, bis 18 Uhr.

Geheime Wahl

Im Wahllokal bekommt jede Wählerin und jeder Wähler einen Stimmzettel. Der Stimmzettel muss von der Wählerin oder dem Wähler in einer Wahlkabine des Wahlraumes unbeobachtet gekennzeichnet und in der Weise gefaltet werden, dass seine Stimmabgabe nicht erkennbar ist. Sie werden dann in die bereitstehende Wahlurne gesteckt. Die freie und geheime Wahl ist gesetzlich verbrieftes Recht jedes Bürgers. Um Beeinflussungen auszuschließen, darf keine Begleitperson mit in die Wahlkabine. Ausnahmen gelten nur für wählende Personen, die gehindert sind, alleine zu wählen. Diese können sich von einer Person des Vertrauens helfen lassen.

Ausweis

Als Identitätsnachweis reicht im Wahllokal im Regelfall die Wahlbenachrichtigungskarte, die Sie bitte mitbringen, aus. Andernfalls hilft bspw. auch der Personalausweis, den Sie bitte vorsichtshalber in den Wahlraum mitnehmen sollten.

Plötzliche Erkrankung

Sie wollen im Wahllokal wählen und haben sich deshalb nicht bis Freitag, den 22. September, 2017 um 18 Uhr, Briefwahlunterlagen besorgt. Nun werden Sie krank oder haben einen Unfall. Sie brauchen trotzdem nicht auf Ihr Wahlrecht zu verzichten.

  • Regelung für die Landeshauptstadt Hannover: Wenn Sie am Wahlsonntag bis 15 Uhr das Wahlamt unter der Telefonnummer 168-41101 anrufen, erfahren Sie, was zu tun ist.

Fahrdienste

Fahrdienste zum Wahllokal werden von den Parteien und karitativen Organisationen angeboten. Achten Sie auf Ankündigungen in Zeitungen und Wähler-Infos.

Barrierefreiheit

Ob ein Wahllokal barrierefrei ist, wird auf der Wahlbenachrichtigungskarte mitgeteilt. Derzeit sind ca. 2/3 der Wahllokale in der Landeshauptstadt Hannover barrierefrei. Sollten sie am Wahlsonntag in einem Wahllokal Ihre Stimme abgeben wollen und Ihr Wahllokal ist nicht barrierefrei, so können sie für weitere Informationen ab dem 15. August 2017 ein Infotelefon, für Fragen zur Barrierefreiheit in der Briefwahlstelle unter der Telefonnummer 168-41101 kontaktieren.

Briefwahl und Wahllokale in den Umlandkommunen der Region Hannover

Allgemeine Informationen zur Bundestagswahl und zur Briefwahl in Ihrer Wohnortgemeinde der Region Hannover finden Sie auf den Internetseiten der jeweiligen Kommune (Sie verlassen Hannover.de, es öffnet sich ein neues Fenster):
Barsinghausen Burgdorf Burgwedel Garbsen
Gehrden Hemmingen Isernhagen Laatzen
Langenhagen Lehrte Neustadt Pattensen
Ronnenberg Seelze Sehnde Springe
Uetze Wedemark Wennigsen (Deister) Wunstorf