HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

Oktober 2019
10.2019
M D M D F S S
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Auf Jobsuche?

Wahlen und Statistik – Wahlamt

Gemeindewahlleiter: Carsten Köller

Stellv. Gemeindewahlleiter: Sascha Kusz

Der Eingangsbereich des Neuen Rathauses © LHH

Oberbürgermeister*inwahl

Wer darf wählen?

Die Voraussetzungen für die Ausübung des aktiven Wahlrechts.

Jede*r Wahlberechtigte erhält bis zum 6. Oktober 2019 eine Wahlbenachrichtigungskarte mit der Angabe seines Wahlraumes. Die Karte bestätigt die Eintragung in das Verzeichnis der Wahlberechtigten („Wählerverzeichnis"). Gleichzeitig dient die Karte als Briefwahlantrag.

Wer in der Landeshauptstadt Hannover lebt und bis zum 06. Oktober 2019 keine Wahlbenachrichtigungskarte erhalten hat, wendet sich bitte an das Wahlamt im Neuen Rathaus (Bürgersaal). Das Auskunftstelefon für Wahlrechtsauskünfte ist bereits ab dem 30. September 2019 unter der Telefonnummer 168-41101 erreichbar.

Außerdem kann das Verzeichnis der Wahlberechtigten („Wählerverzeichnis") unter den im Wahlgesetz genannten Bedingungen in der Woche vom 7. Oktober 2019 bis 11. Oktober 2019 im Neuen Rathaus im Bürgersaal eingesehen werden und zwar Montag bis Freitag von 9 bis 16 Uhr.

Stichtag für die Eintragung im Verzeichnis der Wahlberechtigten („Wählerverzeichnis") ist der 27. Juli 2019. Wer an der Wahl in Hannover teilnehmen will, muss seit diesem Stichtag in Hannover mit Hauptwohnsitz gemeldet sein.

Vorraussetzungen für die Teilnahme an der Wahl des Oberbürgermeisters oder der Oberbürgermeisterin

Am Wahltag darf nur wählen, wer folgende Vorraussetzungen erfüllt (sogenanntes aktives Wahlrecht):

  • Deutsche im Sinne des Artikels 116 Abs. 1 des Grundgesetzes oder Mitglied eines anderen Staates der Europäischen Union
  • Vollendung des 16. Lebensjahres
  • Wohnsitz seit mindestens drei Monaten in der Landeshaupstadt Hannover
  • kein Ausschluss vom Wahlrecht (durch richterliche Entscheidung)

Wählen kann nur, wer in ein Verzeichnis der Wahlberechtigten („Wählerverzeichnis") eingetragen ist oder einen Wahlschein hat. Wer im Verzeichnis der Wahlberechtigten („Wählerverzeichnis") eingetragen ist, kann nur in dem Wahlbezirk wählen, in dessen Verzeichnis die eigene Person geführt wird. Wer einen Wahlschein hat kann an der Wahl durch Briefwahl oder durch Stimmabgabe in einem beliebigen Wahlbezirk im Stadtgebiet teilnehmen.