HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Symbolbild Feuerwehr Hannover © Ulrich Reinecke Photography

Regionsleitstelle Hannover

Die Aufgaben der Einsatzleitplätze

In der Regionsleitstelle haben jeweils mindestens zwei Arbeitsplätze die gleichen Funktionen. Es ist sichergestellt, dass immer ein Arbeitsplatz einer Funktion besetzt ist.

Symbolbild Regionsleitstelle Hannover © Feuerwehr Hannover

Symbolbild Regionsleitstelle Hannover

Die Aufgabenverteilung und Besetzung der Einsatzleitplätze in der Regionsleitstelle ist wie folgt geregelt:

  • 3 Plätze für Feuerwehreinsätze in der Region
  • 3 Plätze für Feuerwehreinsätze in der LHH
  • 2 Plätze für den Rettungsdienst
  • 2 Plätze für den Krankentransport
  • 2 Plätze für boden- und luftgebundenen Intensivtransport besetzt.

Weiterhin sind der Platz des Lagedienstführers, der für den Dienstbetrieb in der Leitstelle für seine Schicht verantwortlich ist, sowie bis zu drei weitere Notrufabfrageplätze besetzt.

An 365 Tagen ist die Regionsleitstelle mit mindestens 14 Mitarbeitern besetzt. Zu unterschiedlichen Tageszeiten ist jeweils eine bestimmte Anzahl Kollegen im Dienst. Die unterschiedliche Besetzung der Leitstelle steht im Zusammenhang mit dem Einsatzaufkommen des Rettungsdienstes und des Krankentransportes.

In der Regionsleitstelle gehen täglich zirka 2000 Notrufe ein, daher muss jeder Arbeitsplatz, der nicht aktuell in einem Einsatz/Telefonat gebunden ist, die Notrufe annehmen, auch die Feuerwehrdispositionsplätze.

Aufgabenverteilung in der Regionsleitstelle Hannover © Regionsleitstelle Hannover

Aufgabenverteilung in der Regionsleitstelle Hannover