HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Symbolbild Feuerwehr Hannover © Ulrich Reinecke Photography

Zuletzt aktualisiert:

Feuerwehrmuseum ist zum zehnten Mal dabei

Nacht der Museen

Die Nacht der Museen hat in Hannover eine lange Tradition, die hannoverschen Museen öffnen ihre Pforten bis nach Mitternacht. Zum zehnten Mal dabei ist am Samstag, 15.06.2019 in der Zeit von 18:00 Uhr bis Mitternacht das Feuerwehrmuseum Hannover. Und wie schon in den vergangenen Jahren rechnet das Team des Museums damit, dass die Ausstellung in den Räumlichkeiten der Feuer- und Rettungswache 10 bis zum Schluss von Besuchern umlagert sein wird.

Klein aber fein - das trifft auf das Feuerwehrmuseum Hannover zu. 230 qm Ausstellungsfläche, 1500 Exponate zur Geschichte des hannoverschen Brandschutzes und jährlich mehr als 2.500 Besucher*innen, das sind die Eckdaten rund um das ehrenamtliche Team des Feuerwehrmuseums. © Feuerwehr Hannover

Klein aber fein - das trifft auf das Feuerwehrmuseum Hannover zu. 230 qm Ausstellungsfläche, 1500 Exponate zur Geschichte des hannoverschen Brandschutzes und jährlich mehr als 2.500 Besucher*innen, das sind die Eckdaten rund um das ehrenamtliche Team des Feuerwehrmuseums.

Nach dem Besucheransturm im vergangenen Jahr, das Feuerwehrmuseum Hannover verzeichnete nahezu 500 interessierte Besucher*innen, beteiligt sich das Team der ehrenamtlichen Unterstützer um den Leiter des Museums Albrecht Reime mittlerweile zum zehnten Mal an der Nacht der Museen. Neben einem umfangreichen Überblick über die Brandschutzgeschichte der Landeshauptstadt Hannover mit vielen original Exponaten, ist in diesem Jahr die Sonderausstellung „Feuerwehr und Modellbau“ in der Calenberger Neustadt zu sehen. Das Museum in der Feuerwehrstraße 1 (Feuer- Und Rettungswache 10) ist von 18:00 Uhr bis 0:00 Uhr geöffnet. Führungen durch die Ausstellung sind jederzeit möglich.