Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Symbolbild Feuerwehr Hannover © Ulrich Reinecke Photography

Brandeinsatz

Feuer im Rohbau eines Flüchtlingswohnheimes

26.08.2014 - ie Feuerwehr Hannover wurde in der vergangenen Nacht zu einem Dachstuhlbrand in ein noch nicht bezogenes Flüchtlingswohnheim in den Eichenweg 82 (Stadtteil Bothfeld) alarmiert. Verletzt wurde niemand.

Symbolbild Feuerwehr Hannover © Ulrich Reinecke Photography

Symbolbild Feuerwehr Hannover

Gegen 02:00 Uhr ging in der Regionsleitstelle Hannover die Meldung über brennende Gasflaschen auf dem Flachdach des Flüchtlingswohnheimes ein. Durch die zuerst eintreffenden Einsatzkräfte konnte diese Meldung schnell bestätigt werden. Auf dem Flachdach des in bau befindlichen Heimes finden z.Z. Dachdeckerarbeiten statt. Im unmittelbaren Bereich der für den Dachausbau notwendigen Gasflaschen war es zu einem Brand gekommen. Dank der sofort eingeleiteten Kühlmaßnahmen der Feuerwehr und der vorhandenen Sicherheitsventile an den Gasflaschen, konnte der entstandene Überdruck im Innenraum der Behälter abgebaut werden und es kam nicht zu einem Behälterzerknall.

Zur Brandbekämpfung und für die Kühlmaßnahmen wurde ein Wenderohr über eine Drehleiter, sowie ein weiteres Strahlrohr eingesetzt. „Feuer aus“ konnte so schon nach kurzer Zeit um 02:38 Uhr gemeldet werden.

Der entstandene Sachschaden beträgt nach ersten Schätzungen ca. 10.000 €. Die Polizei hat die  Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Verletzt wurde niemand.

Im Einsatz waren 17 Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst mit insgesamt 7 Fahrzeugen, sowie weiteren Kräften in Bereitstellung.