Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Symbolbild Feuerwehr Hannover © Ulrich Reinecke Photography

Verkehrsunfall

Motorradfahrer stirbt nach Verkehrsunfall

09.07.2014 - Heute Morgen wurde ein 22-jähriger Motorradfahrer auf der Kreuzung Hollerithalleallee / Jädekamp von einem 40t LKW erfasst und tödlich verletzt.

Symbolbild Feuerwehr Hannover, Rettungsdienst © Ullrich Reinecke Photography

Symbolbild Feuerwehr Hannover, Rettungsdienst

Gegen 08:25 Uhr erhielt die Regionsleitstelle die Meldung über einen Verkehrsunfall zwischen einem Motorrad und einem LKW auf der Kreuzung Hollerithallee / Jädekamp. Daraufhin wurden ein Löschzug, ein Feuerwehrkran, sowie ein Notarzt und ein Rettungswagen alarmiert.

Vor Ort stellte sich heraus, dass ein Kradfahrer unter dem LKW eingeklemmt war. Der Mann war zunächst noch ansprechbar. Zur Befreiung des Verletzten musste der LKW mit hydraulischem Rettungsgerät, sowie Hebekissen angehoben werden. Aufgrund der starken inneren Verletzungen verschlechterte sich der Zustand des Motorradfahrers noch während der Rettungsmaßnahmen dramatisch und letztlich verstarb der Mann noch an der Unfallstelle.

Der 34-jährige Fahrer des LKW erlitt einen Schock musste aber nicht in eine Klinik transportiert werden.

Das Motorrad wurde bei dem Unfall völlig zerstört, am LKW entstand nur geringer Sachschaden.

Über den genauen Unfallhergang kann die Feuerwehr derzeit keine Angaben machen, die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Der Kreuzungsbereich war während des Einsatzes teilweise gesperrt. Die Feuerwehr Hannover und der Rettungsdienst waren mit insgesamt 8 Fahrzeugen und 19 Einsatzkräften im Einsatz. Zur Erstversorgung rückten auch Fahrzeuge der nahegelegenen Werkfeuerwehren Conti-Stöcken und Johnson-Controls (VARTA) aus.