Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Symbolbild Feuerwehr Hannover © Ulrich Reinecke Photography

Hilfeleistung

Zahlreiche Keller unter Wasser und umgestürzter Baum

24.07.2014 - Die am frühen Abend über Hannover gezogene Unwetterfront mit Starkregen hatte in der Landeshauptstadt insbesondere im Stadtteil Bemerode zahlreiche Keller unter Wasser gesetzt. Die Feuerwehr Hannover musste innerhalb von ca. 2 Stunden mehr als 60 Einsätze abarbeiten.

Um ca. 18:30 Uhr setzte der Starkregen ein. Während es in anderen Stadtteilen kaum regnete, war der Stadtteil Bemerode besonders betroffen. Dort wurden zahlreiche Keller überflutet und mussten von der Feuerwehr leergepumpt werden. Auch einige abgebrochene Äste drohten herab zu fallen und mussten mit Drehleitern der Feuerwehr entfernt werden.

In der Weizenfeldstraße, im Stadtteil Stöcken, war ein Baum durch starken Wind auf ein Hausdach gekippt. Der Wallnussbaum konnte von der Feuerwehr mittels Kettensägen entfernt werden und verursachte so nur geringe Schäden an Dachrinne und Dachziegel.

Zeitgleich liefen auch 9 Alarmierungen über automatische Brandmeldeanlagen ein.

Zeitweise waren alle fünf Löschzüge der Berufsfeuerwehr, sowie 8 Ortsfeuerwehren der freiwilligen Feuerwehr Hannover im Einsatz.