Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Symbolbild Feuerwehr Hannover © Ulrich Reinecke Photography

Brandeinsatz

Rauchentwicklung in Kindertagesstätte

06.05.2014 - Die Leiterin der Kindertagesstätte in der Börgerstrasse hatte vorbildlich reagiert, nachdem die interne Brandmeldeanlage auslöste. Sie leitete sofort die Räumung des Objektes ein und alarmierte die Feuerwehr über den Notruf 112. Angebranntes Fett führte in der Küche der Einrichtung zu einer massiven Rauchentwicklung. Die ersteintreffenden Einsatzkräfte bekamen sofort eine Rückmeldung, dass alle 40 Personen die Einrichtung rechtzeitig verlassen konnten und sich am Sammelplatz befanden.

Symbolbild Feuerwehr Hannover © Ulrich Reinecke Photography

Symbolbild Feuerwehr Hannover

Um 08:15 Uhr meldete die Leiterin der Kindertagesstätte der Regionsleitstelle Hannover die Rauchentwicklung in der Küche der Einrichtung. Eine Räumung des Objektes hatte sie zu diesem Zeitpunkt schon eingeleitet. Aufgrund der eingehenden Lagemeldung alarmierte die Regionsleitstelle zwei Löschzüge der Berufsfeuerwehr sowie einen Rettungswagen und ein Notarzteinsatzfahrzeug nach Bemerode.

Als die ersten Einsatzkräfte in der Börgerstraße eintrafen, hatten alle Mitarbeiterinnen und Kinder bereits vorbildlich das Gebäude verlassen. Glücklicherweise wurde niemand bei diesem Einsatz verletzt. Eine Mitarbeiterin hatte, bevor sie die Einrichtung verließ, den Topf mit dem angebrannten Fett noch vom Herd nehmen können. Die Einsatzmaßnahmen der Feuerwehr beschränkten sich auf die Kontrolle der Küche und die Entfernung der Rauchgase aus dem Gebäude. Gegen 09:00 Uhr waren diese Maßnahmen abgeschlossen und die Einsatzstelle konnte an die Leiterin übergeben werden. Die Kinder konnten wohlbehalten zurück in ihre Kindertagesstätte.

Feuerwehr und Rettungsdienst Hannover waren mit insgesamt 32 Einsatzkräften und 12 Fahrzeugen im Einsatz.