Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Symbolbild Feuerwehr Hannover © Ulrich Reinecke Photography

Technische Hilfeleistung

Wassermassen bedrohen Kindergarten

24.05.2014 - Aus einer defekten Wasserleitung liefen vermutlich über Stunden große Mengen Wasser in den Keller des ehemaligen Gemeindehauses der Jakobi-Kirchengemeinde und eine Baugrube. Hierdurch war der angrenzende Kindergarten bedroht, da die Wassermassen auch schon dessen Gebäude umspülten. Personen wurden nicht verletzt.

Eigentlich wollten einige Eltern im Eltern-Initiativ-Kindergarten in der Jakobi Gemeinde e.V. im Stadtteil Kirchrode renovieren, als ihnen größere Mengen Wasser auf dem Gelände entgegenflossen. Nachdem sie erkannten, dass die an das Kindergarten angrenzende Baustelle und der komplette Keller des ehemaligen Gemeindehauses voller Wasser standen, alarmierten sie um 14:41 Uhr die Feuerwehr.

Die kurze Zeit später in der Straße Kleiner Hillen eintreffenden Einsatzkräfte setzten sofort alle verfügbaren Pumpen ein und forderten weitere Unterstützung an. Mit Hilfe des Notdienstes der Stadtwerke enercity konnte die Wasserzufuhr gestoppt werden. Unter Einsatz von insgesamt sieben Pumpen gelang es die Wassermassen vom Kindergarten fern zu halten und aus dem Abrissgebäude sowie der Baugrube zu entfernen. Nach drei Stunden waren etwa 350.000 Liter Wasser in die Kanalisation geleitet. Techniker fanden im Keller des zum Abriss stehenden Gemeindehauses eine defekte Wasserleitung. Die Ursache für den Defekt ist nicht bekannt. Schäden am Kindergarten sind bisher nicht erkennbar.

Die Feuerwehr Hannover war mit 6 Fahrzeugen und 24 Einsatzkräften bis 18:30 Uhr im Einsatz. Trotz der umfangreichen Einsatzmaßnahmen konnten in der unmittelbar angrenzenden Jakobikirche eine Hochzeit und das Abendmahl für die Konfirmanden ungestört stattfinden.