Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

August 2017
8.2017
M D M D F S S
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Auf Jobsuche?

Aktuelle Stellenangebote der Landeshauptstadt und der Region Hannover

Fachliche Eignung

Die fachlieche Eignung ist gegeben, wenn der Unternehmer oder die zur Führung der Geschäfte bestellte Person über die zur ordnungsgemäßen Führung eines Unternehmens für den Straßenpersonenverkehr verfügt.

Nachweis der fachlichen Eignung:

  • in der Regel durch Vorlage einer Prüfungsbescheinigung der Industrie- und Handelskammer (IHK)

Anderweitige Erlangung der fachlichen Eignung durch folgende Abschlüsse:

  • Kauffrau/Kaufmann im Eisenbahn- und Straßenverkehr mit dem Schwerpunkt Personenverkehr
  • Fortbildung zur Verkehrsfachwirtin/ zum Verkehrsfachwirt
  • Diplom Betriebswirtin/-wirt im Fachbereich Wirtschaft I, Studiengang Verkehrswirtschaft und Logistik an der Fachhochschule Heilbronn
  • Betriebswirtin/-wirt (DAV), abgelegt bei der Deutschen Außenhandels- und Verkehrsakademie Bremen
  • Diplom-Verkehrswirtschaftlerin/-Verkehrswirtschaftler an der Technischen Universität Dresden

Außerdem kann die Fachkunde durch eine mindestens dreijährige leitende Tätigkeit im einem Straßenpersonenverkehrsunternehmen nachgewiesen werden. Für die Prüfung dieser Voraussetzungen ist jedoch die IHK zuständig.

Sollten Sie Fragen hinsichtlich der fachlichen Eignung (Erlangung etc.) haben, wenden Sie sich bitte an die:

IHK Hannover
Schiffsgraben 49
30175 Hannover
Tel.: 0511/3107322
Fax: 0511/3107430

E-Mail: fachkunde-verkehr@hannover-ihk.de

Weiterhin zu beachten:

  • Wenn Sie eine Person zur Führung der Geschäfte bestellen, weil Ihnen die fachliche Eignung fehlt, so ist dieses Beschäftigungsverhältnis durch einen Arbeitsvertrag nachzuweisen. Hierfür gelten bestimmte Mindestanforderungen:


- monatliche Arbeitsstundenzahl

 

- Befugnisse des Geschäftsführers (z.B. Zeichnungsberechtigung für alle Belange des Unternehmens, Bankvollmacht für das Geschäftskonto, Auftritt im Rechts- und Geschäftsverkehr des Unternehmens)

 

- Kündigungsfristen

 

- Arbeitsvergütung (mindestens eine sozialversicherungspflichtige Tätigkeit: Hierfür ist eine monatliche Vergütung von mindestens 401,00 Euro notwendig. Außerdem wird ein Sozialversicherungsnachweis der Krankenkasse in Kopie benötigt, um zu prüfen, dass tatsächlich Sozialabgaben entrichtet werden.)

 

Außerdem ist einzureichen:

  • Bei Eintragung eines Unternehmens in das Handelregister oder das Genossenschaftsregister: beglaubigte Abschrift dieser Eintragung
  • Für eine GmbH: Gesellschafterliste
  • Für Personengesellschaften und juristische Person: Gesellschaftsvertrag
  • eine Fahrzeugliste
  • Mietverträge für evtl. Mietfahrzeuge
  • Gewerbeanmeldung

Gültigkeit der Genehmigung:

  • Im Taxenverkehr:


Die Genehmigung wird einem Neubewerber für die Dauer von zwei Jahren erteilt. Auf Antrag wird nach Ablauf der Gültigkeit eine neue Genehmigung für maximal vier Jahre erteilt, wenn die Berufszugangsvoraussetzungen weiterhin erfüllt sind.

 

  • Im Verkehr mit Mietwagen und Kraftomnibussen:


Die Genehmigung wird für höchstens vier Jahre erteilt.

 

Denken Sie bitte an eine rechtzeitige Neubeantragung Ihrer Genehmigung. Planen Sie hierfür mindestens drei Monate ein!