Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

August 2017
8.2017
M D M D F S S
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Auf Jobsuche?

Aktuelle Stellenangebote der Landeshauptstadt und der Region Hannover

Probleme mit Kindern

Anlaufstellen bei kleinen und großen Hindernissen und Hürden in der kindlichen und jugendlichen Entwicklung 

Das Zusammenleben mit Kindern ist schön, egal in welcher Altersstufe die Kinder sind. Jeden Tag können Eltern neue Entwicklungsschritte ihrer Kinder beobachten.

Die Kinder entdecken ihre Welt und ihre Fähigkeiten mit ihrer Unterstützung. Die Grundpfeiler einer positiven Familienbeziehung sind gekennzeichnet von gegenseitigem Respekt, gegenseitiger Achtung und der Beachtung von Bedürfnissen und persönlichen Gegebenheiten.

Zu jeder Zeit der kindlichen oder jugendlichen Entwicklung kann es Hindernisse und Hürden geben, die es zu überwinden gilt. Es sind Probleme zu bewältigen und weniger positive Entwicklungen zu erkennen.

Es ist eine große Herausforderung an die Fähigkeiten der Eltern mit den alltäglichen Sorgen und Nöten der Kinder in der Kindererziehung umzugehen. Nicht selten stoßen sie an Grenzen und benötigen Informationen und Unterstützung.

An dieser Stelle seien einige der Sorgen und Nöte im Alltag mit den Kindern beispielhaft aufgeführt:

  • Bei Säuglingen und Kleinkindern: Daumenlutschen und Nuckeln, wenn Kinder fremdeln. Wenn Babys viel schreien, liegen die Nerven der Eltern blank. Wie geht man am besten mit trotzigen Kindern um?
  • Linkshändig schreiben, darf man das? Was Umschulung linkshändiger Kinder alles anrichten kann.
  • Ihr Kind spricht nicht richtig - was tun?
  • Ihr Kind macht immer noch in die Hose
  • Unruhige Kinder stoßen auf Unverständnis.
  • Formen der Angst bei Kindern
  • Wenn Kinder nicht schlafen können: Welche Ursachen haben Schlafstörungen bei Kindern?
  • Sorgen und Nöte in der Erziehung: Das Kind „nervt“, es reagiert übersensibel. Es herrscht Chaos im Kinderzimmer. Kinder lügen, Geschwister streiten sich
  • Aggressionen bei Kindern: Beißen, treten, schlagen, kratzen und kneifen, unter Geschwistern im Alltag der Familie oder außerhalb des Elternhauses, verbale Gewalt bei Kindern
  • Alltag mit Zwillingen und Mehrlingskindern: Neuorganisation der Familie, muss man Zwillinge anders erziehen? Leiden Zwillinge unter ihrer Situation?
  • Sorgen und Nöte mit den größer werdenden Kindern und Jugendlichen: Jugendliche und ihre Eltern - Freund oder Feind?
  • Wenn Essen zum Problem wird! Essstörungen wie Magersucht bei Kindern und Jugendlichen
  • Kinder auf religiösen Abwegen
  • Verantwortungsvoller Umgang mit dem Handy
  • Abziehen und Abzocken - Erpressung und Diebstahl unter Jugendlichen
  • Wenn Kinder und Jugendliche zu Opfern Gleichaltriger werden
  • Wenn Kinder homosexuell sind.
  • Suchtprobleme in der Pubertät, Trinken bis zum Umfallen
  • Tod von Familienmitgliedern: Wie Kinder Tod und Trauer erleben

In vielen dieser Situationen können die Eltern allein die Situation nicht bewältigen und sind auf zusätzliche Informationen angewiesen.

Es steht heute eine Vielzahl von Unterstützungsmöglichkeiten für jede Art von Problematik zur Verfügung. Jederzeit können Eltern im Internet Informationen abrufen, in dem sie sich mit einem entsprechenden Stichwort auf die Suche machen. Dies kann ein erster Schritt sein, der völlig anonym ist und ohne großen Aufwand erfolgen kann.

Es gibt aber auch Beratungsstellen, in denen Eltern sich persönlich erkundigen können und gegebenenfalls beraten lassen können. Im Fachbereich Jugend und Familie der Landeshauptstadt Hannover können Eltern sich an diese Stellen wenden: