Gender Mainstreaming in der Region Hannover

  

Die Belange von Frauen und Männern sind unterschiedlich. Gender Mainstreaming hat im Blick, dass dies berücksichtigt wird. Hier erfahren Sie, wie.

"Gender" bezeichnet das soziale und kulturelle Geschlecht eines Menschen und meint nicht das durch biologische Merkmale ersichtliche, angeborene Geschlecht. Gender umfasst die gesellschaftlich und kulturell geprägten Rollen, Rechte, Pflichten und Interessen von Frauen und Männern. Gender ist das Ergebnis von Erziehung, gesellschaftlichen Traditionen und Selbstbild, so haben wir es in unserer uns umgebenden Gesellschaft gelernt. „Mainstream“ ist wörtlich übersetzt der „Hauptstrom“. Der Begriff "Mainstreaming" bedeutet wörtlich „in den Hauptstrom bringen“ und meint, dass eine bestimmte Vorgabe bei allen Handlungen zum zentralen Bestandteil bei der Bewertung oder Entscheidung gemacht wird.

Mehr Gerechtigkeit

Was ist Gender Mainstreaming

Der Alltag von Frauen und Männern unterscheidet sich, dass muss berücksichtigt werden, sonst wir eine/r benachteiligt.

lesen

Benachteiligung abbauen

Warum Gender Mainstreaming

Gleichstellungspolitik gibt nicht vor, wie Menschen leben sollen. Allen sollen jeder Weg offen stehen.

lesen

Ziele und Maßnahmen

Der Gleichstellungsbericht

Arbeit, Verkehr, Gesundheit, Jugend u.v.m. In sieben Handlungsfeldern stellt die Re­gi­on Han­no­ver ihre Ak­ti­vi­tä­ten zur Ver­wirk­lich­ung der Gleich...

lesen

Geld gerecht ausgeben

Gender Budgeting

Wer muss wie viel zahlen und wer profitiert in welcher Höhe von Leistungen der Region Hannover? Und ist die Verteilung gerecht?

lesen

In Wort und Bild

Geschlechtergerechte Sprache

Gleichberechtigung in der Sprache sichtbar machen, damit sie in der Gesellschaft stattfinden kann.

lesen

Song „Sichtbar sein“

Musik: Eric Timmann, Jamie Watson, Marcel Wicker. Gesang: Jamie Watson

lesen