Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Waage auf einem Zeigefinger © Africa Studio / fotolia.com, frauwallner [M]

  

Mehr Gerechtigkeit

Was ist Gender Mainstreaming

Der Alltag von Frauen und Männern unterscheidet sich, dass muss berücksichtigt werden, sonst wir eine/r benachteiligt.

Gender Mainstreaming (GM)  ist eine Strategie, um die Gleichstellung der Geschlechter zu fördern. Dabei wird von vorn herein darauf geachtet, dass Männer und Frauen nicht benachteiligt behandelt werden. Gender Mainstreaming bedeutet, dass bei jedem Vorhaben und bei jedem Handeln die unterschiedlichen Lebenssituationen, Bedürfnisse und Interessen von Frauen und von Männern berücksichtigt werden. Sollte sich schon in der strukturierten Analyse des Vorhabens eine Benachteiligung herausstellen, muss gegengesteuert werden. Daher wird Gender-Mainstreaming oft mit „durchgängige Gleichstellungsorientierung“ übersetzt.

Karina Kroll
Porträt-Bild einer Frau © C. Kirsch / Region Hannover