HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

FrauenSportTag

Vieles war anders – außer der hohen Nachfrage

Trotz Corona fand auch dieses Jahr der FrauenSportTag des Regionssportbundes statt.

Frauen in einer großen Turnhalle mit Trainingssticks in den Händen. © Ph. Seidel / RSB

FrauenSportTag 2020

Wie jedes Jahr fand am 3. Samstag im September das beliebte Angebot zum Mitmachen, Ausprobieren und Kennenlernen für Frauen ab 16 in Langenhagen statt. Der 14 ½ FrauenSportTag vom Regionssportbund wurde u. a. unterstützt vom Team Gleichstellung der Region Hannover und war nach nur 1,5 Tagen ausgebucht. Die Veranstaltung war trotz der herausfordernden Coronabedingungen ein Gewinn für alle 250 Teilnehmerinnen.

Der Regionssportbund erntete großes Lob und Dankbarkeit von den Teilnehmerinnen. „Danke für die Durchführung!“ kam ganz vielen über die Lippen, welche dabei zumeist nicht zu sehen waren. Zur Begrüßung in den einzelnen Workshops gab es nämlich passend zur aktuellen Lage eine Mund-Nase-Bedeckung mit RSB-Logo, gesponsert von der Sparkasse Hannover.

17 Workshops mit traditionellen und trendigen Sportarten und Bewegungsformen wurden im Rahmen eines angemessenen Hygienekonzepts angeboten. Dieses beinhaltete neben Desinfektionsmittel auch die Gewährung von ausreichendem Abstand um einander zu schützen. Neben Hinweisschildern wurden deshalb auch Einbahnstraßenschilder in den Sporthallen aufgehängt, um die wechselnden Gruppen nicht zu mischen. In den Pausen wurde für 30 Minuten gelüftet. Das gemeinsame Mittagessen in der Mensa sowie die vierte Zeitschiene und die kostenfreie Kinderbetreuung mussten leider entfallen. Deshalb wurde die Teilnahmegebühr angepasst: Die persönliche Workshop-Auswahl und die Wasserversorgung über die Veranstaltungszeit waren in einer Teilnahmegebühr von 10 Euro inbegriffen.

Als Sportstätten fungierten neben dem vorderen und hinteren Segment der IGS Dreifachsporthalle auch die beiden Gymnasiumhallen, die Pekohalle, die DRK-KiTa-Einrichtung sowie sämtliches zur Verfügung stehendes Raumangebot des SC Langenhagen. Neben der Großsporthalle waren das die Gymnastikhalle und mehrere Rasenplätze sowie dieses Jahr auch das Vereinsheim und selbst der Sporthallenparkplatz wurde zum Varieté-Trainingsgelände.

Einige Daten zum Schluss:

Älteste Teilnehmerin: 74 Jahre aus Sehnde
Jüngste Teilnehmerin: 16 Jahre aus Springe
Durchschnittsalter: 48,5 Jahre
Wohnorte/Anfahrt: Hannover 63, Langenhagen 26, Neustadt 20, Garbsen, Burgwedel, Wedemark, Springe, Barsinghausen, Lehrte, Gehrden, Laatzen, Uetze, Burgdorf, Sehnde, Wunstorf, Ronnenberg, Isernhagen, Seelze, Pattensen und Wennigsen, Peine, Hohenhameln, Minden, Hameln, Husum, Nienburg, Bad Nendorf, Rehburg/Loccum

Weitere Infos

zum FrauenSportTag unter: www.rsbhannover.de/frauensporttag

Der FrauenSportTag wird gefördert vom LandesSportBund Niedersachsen aus Mitteln der Finanzhilfe des Landes Niedersachsen, vom Team Gleichstellung der Region Hannover sowie von der BKK24. Das RSB-Team bedankt sich bei der Stadt Langenhagen und dem SC Langenhagen für die freundliche Unterstützung und die Bereitstellung der Sportstätten.