HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Gleichstellungspolitik

Wir haben gewählt! Was wir Frauen von Europa erwarten

Unter diesem Titel fand am 18. Oktober die Veranstaltung vom Europäischen Informationszentrum, dem Landesfrauenrat und dem Team Gleichstellung im Haus der Region statt.

Menschen sitzen an Gruppentischen. © Region Hannover

Wir haben gewählt!

Nach einem Informationsvortrag von Brigitte Triems, Vorsitzende des Europäischen Frauenbundes e. V., formulierten rund 80 Gäste an verschiedenen Thementischen ihre Forderungen an Europa.

Dabei wurde deutlich: Gleichstellungspolitik in Europa ist ein Ritt auf der Schnecke und Deutschland schneidet im europäischen Vergleich nicht gut ab. Zum Beispiel belegt Deutschland mit einem Frauenanteil von nur 36,5 % unter den europäischen Abgeordneten nur den 16. Platz. Die Gäste der Veranstaltung waren sich einig: Die Unterrepräsentanz von Frauen in den Parlamenten ist ein gewaltiges, demokratisches Defizit. Europa braucht dringend eine Quotenrichtlinie für eine gerechte Verteilung von Macht.

Um nicht mehr länger nur die Symptome zu behandeln, sondern die Ursachen der Ungleichheit zu bekämpfen, sprechen sich die Gäste außerdem für eine gemeinsame Gleichstellungsstrategie in Europa aus. Erst damit kann die erforderliche Gleichstellung von Frauen auf dem Arbeitsmarkt und ihr wirksamer Schutz vor Gewalt und sexueller Ausbeutung umgesetzt werden.

Die Forderungen zu diesen und weiteren Themen wurden an diesem Nachmittag gesammelt, um sie im Nachgang an die Niedersächsischen Europaabgeordneten zu schicken.