Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Wettbewerb

„Aktiv für Demokratie und Toleranz“ 2015

Das „Bündnis für Demokratie und Toleranz“ zeichnet Projekte Ehrenamtlicher aus. Nehmen Sie teil!

Logo des Bündnis für Demokratie und Toleranz © BfDT

Das Bündnis für Demokratie und Toleranz ruft zur Teilnahme am Wettbewerb 2015 auf.

Das „Bündnis für Demokratie und Toleranz“ (BfDT) schreibt auch in diesem Jahr einen Wettbewerb für bereits durchgeführte Projekte durch, bei dem Preise zwischen 1.000 und 5.000 Euro vergeben werden. Die Bewerber/innen sollten sich in Projekten engagiert haben, die zum Beispiel zur Förderung von Demokratie, Toleranz, Integration, Gewalt- und Extremismusprävention, oder Antirassismus dienen.

Das Sachgebiet Integration der Landeshauptstadt Hannover empfiehlt den vielen Ehrenamtlichen in Hannover, daran teilzunehmen – an innovativen Projekten in Hannover dürfte es nicht mangeln. Beim letztjährigen Wettbewerb gehörte z.B. das hannoversche Projekt „gEMiDe“ zu den geehrten Preisträgern.

Durch den Wettbewerb sollen Menschen gewürdigt werden, die sich erfolgreich mit ihren Ideen für ein friedliches Miteinander und gegen Diskriminierungen eingesetzt haben.

Welche Projekte werden in diesen Jahr ausgezeichnet?

  • praktische Demokratie-, Toleranz- und Integrationsförderung,
  • Radikalisierungsprävention (z.B. gegen Islamismus und Salafismus),
  • gegen Rechtsextremismus und gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit (z.B. gegen Antiziganismus, Antisemitismus, Rassismus, Islamophobie, Homophobie).

Was sind die Ziele des Wettbewerbs?

  • Ihre ehrenamtliche, zivilgesellschaftliche Arbeit vor Ort für die breitere Öffentlichkeit sichtbar machen,
  • übertragbare Beispiele identifizieren und zur Nachahmung empfehlen,
    die Vielfalt und die Qualität Ihrer Arbeit würdigen,
  • durch Ihr Beispiel guter Praxis andere Interessierte inspirieren und anregen, selbst tätig zu werden,
  • dazu beitragen, Ihr Know-How für andere Interessierte nutzbar zu machen,
  • dazu beitragen, Ihr Projekt/ Ihre Initiative mit anderen zu vernetzen,
  • den Transfer von Wissen und Kreativität untereinander zu befördern.

Wer kann teilnehmen?

Die Aktivitäten sollen hauptsächlich von Ehrenamtlichen getragen werden und sich in der Praxis bewährt haben. Ausgeschlossen von der Teilnahme sind Beiträge, welche im Rahmen anderer Bundesprogramme gefördert werden.

Bitte verwenden Sie für Ihre Anmeldung zum Wettbewerb ausschließlich das Formblatt und fügen Sie die Projektbeschreibung als Anlage bei oder senden Sie diese per Post ans BfDT (Adresse im nachstehenden Link).
Der Einsendeschluss für die kompletten Unterlagen ist der 27.09.2015.

Weitere Informationen zum Wettbewerb sowie den Ausschreibungsflyer finden Sie auf der Homepage des BfDT unter nachstehendem Link: