Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

2.1 Lokale Ökonomie: Umsetzung und Zuständigkeit

Auf dieser Seite finden Sie Informationen zum Umsetzungsstand der einzelnen Handlungsansätze im LIP-Bereich 2.1 sowie

die Kontaktdetails der jeweils zuständigen Ansprechpersonen.

Handlungsansatz 2-1-1
Kurzfassung Gezielten Ansprache von Migrantenunternehmen auf Beteiligung an Wirtschaftsinitiativen / Berücksichtigung interkultureller Kompetenz bei Schulungen und Einstellungen von Mitarbeiter/innen
Stand der Umsetzung 1. Schulung von zwei Mitarbeitern der Wirtschaftsförderung in interkultureller Kompetenz. Hinweis auf die Wirtschaftsinitiativen bei Betriebsbesuchen
2. Einführung eines Pflichtbausteins für alle externen Ausschreibungen, der Menschen mit Migrationshintergrund zu Bewerbung ermuntert: von allen Bewerbern wird zukünftig interkulturelle Kompetenz als Schlüsselqualifikation erwartet. Eine entsprechende Dienstanweisung (Grünschreiben) wurde inzwischen veröffentlicht.
Geplante Schritte Fortführung der Praxis
Falls noch nichts (weiter) unternommen wurde – welche Gründe? – – –
Ansprechpartner(in) 1. Herr Hansen || Fachbereich Wirtschaft, OE 23.31 || Tel. 168-45889
2. Frau Severith / Herr Reiling || Fachbereich Steuerung, Personal und Zentrale Dienste, OE 18.12 || Tel. 168-46501 / 168-49692
Handlungsansatz 2-1-2
Kurzfassung Vermehrte Zusammenarbeit mit Migrantenorganisationen zur Erhöhung der Beteiligung von Migrantenunternehmen an der Messe „b2d“
Stand der Umsetzung Als neuer Kooperationspartner konnte das Unternehmen „akkar media“ gewonnen werden, das die Messe bei seinen Kunden, die sich aus türkischstämmigen hannoverschen Unternehmen zusammensetzen, bewirbt. Auch der BTEU ist weiterhin Kooperationspartner und engagiert sich in diesem Jahr verstärkt für die Messe.
Geplante Schritte Durchführung der Messe am 30.9./1.10.2009, anschließend Evaluierung der Maßnahmen
Falls noch nichts (weiter) unternommen wurde – welche Gründe? – – –
Ansprechpartner Herr Fritz || Fachbereich Wirtschaft, OE 23.31 || Tel. 168-45919
Handlungsansatz 2-1-3
Kurzfassung Beratung von Unternehmen zur weiteren Verbesserung deren interkulturellen Kompetenz
Stand der Umsetzung Ist dem Beratungsspektrum im Rahmen der Betriebsbesuche hinzugefügt
Geplante Schritte Fortführung der Maßnahme
Falls noch nichts (weiter) unternommen wurde – welche Gründe? – – –
Ansprechpartner Herr Hansen || Fachbereich Wirtschaft, OE 23.31 || Tel. 168-45889
Handlungsansatz 2-1-4
Kurzfassung Einwirken auf Privatwirtschaft, damit Migrant/innenanteil bei Qualifizierungsmaßnahmen mindestens deren Anteil an der Belegschaft entspricht
Stand der Umsetzung Ist dem Beratungsspektrum im Rahmen der Betriebsbesuche hinzugefügt
Geplante Schritte Fortführung der Maßnahme
Falls noch nichts (weiter) unternommen wurde - welche Gründe? – – –
Ansprechpartner Herr Hansen || Fachbereich Wirtschaft, OE 23.31 || Tel. 168-45889

Weiter zu den folgenden Abschnitten:

Landeshauptstadt Hannover